+
Archivbild: Die Bläck Fööss beim 30-jährigen Bühnenjubiläum. Keyboarder Willy Schnitzler steht rechts außen auf dem Bild. 

Trauer bei Kölner-Kultband

Ex-Bandmitglied der Bläck Fööss tot - Panne endet in Tragödie

  • schließen

Trauer in der Kölner Musikszene: Ein langjähriges Bandmitglied der Kultgruppe Bläck Fööss ist bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen.

Köln - Seit rund 50 Jahren steht die Band Bläck Fööss auf der Bühne und ist aus der Kölner Musikszene nicht mehr wegzudenken. Nun herrscht Trauer um das langjährige Bandmitglied Willy Schnitzler. Der Keyborder, der mehr als 25 Jahre lang Teil der rheinländischen Stimmungsband war, ist im Alter von 67 Jahren gestorben. 

Bläck-Fööss-Mitglied stirbt nach tragischem Unfall nach Autobahn-Panne

„Ja, das stimmt. Wir sind alles sehr traurig und können es nicht fassen“, wird Bläck-Fööss-Produzent Reiner Hömig von Express.de zitiert. Nach Angaben des Blattes kam der Musiker in der vergangenen Woche bei einem tragischen Verkehrsunfall auf einer Autobahn nahe des Balatons in Ungarn ums Leben. Dem Bericht zufolge, sei Schnitzler wegen einer Panne auf der Autobahn aus seinem Wagen ausgestiegen und dann von einem Laster erfasst worden. Wenige Tage später soll der 67-Jährige an den Folgen seiner Verletzungen gestorben sein.

Willy Schnitzler: Karriere-Ende nach mehr als 25 Jahren bei Bläck Fööss

Willy Schnitzler stand mehr als 25 Jahren als Keyborder der Gruppe auf der Bühne. Im Jahr 2006 beendete er aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere. Laut Express konnte er wegen einer Arthrose in den Händen nicht mehr spielen.

Bläck Fööss gehört zu Köln wie der Dom

Die Band hat inzwischen mehr als 40 Alben veröffentlicht. Mit Liedern wie „Bye by my love“, „Du bes die Stadt“ oder „Drink doch eine met“ zählt Bläck Fööss zu den Urgesteinen der Kölner Musikszene.

Erst im Frühjahr gab es eine Schocknachricht für alle Bläck-Fööss-Fans. Damals war der Sänger und Gitarrist Günther „Bömmel” Lückerath (71) bei einem Auftritt während des Kölner Karnevals auf der Bühne zusammengebrochen

Am Wochenende kam auch die beliebte deutsche Schauspielerin Lisa Martinek ums Leben.

va

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lena ohne Unterwäsche auf Instagram - Fans jubeln: „Mein neues Lieblingsbild“
Wie man angezogen trotzdem irgendwie ausgezogen wirken kann, zeigt Lena Meyer-Landrut gerade auf Instagram, denn ihr elegantes Outfit gewährt tiefe Einblicke. 
Lena ohne Unterwäsche auf Instagram - Fans jubeln: „Mein neues Lieblingsbild“
Feministische Leuchtschriften bei Dior
Trotz Coronavirus nimmt die Pariser Fashion Week ihren gewohnten Lauf. Am Dienstagnachmittag zeigte Christian Dior eine von maskulinen Elementen inspirierte Kollektion, …
Feministische Leuchtschriften bei Dior
MeToo-Bewegung feiert Weinstein-Verurteilung
Der Fall Weinstein setzte die weltweite MeToo-Bewegung in Gang. Rund zwei Jahre später hat eine Jury in New York den einstigen Filmmogul nun der Sexualverbrechen …
MeToo-Bewegung feiert Weinstein-Verurteilung
„Pocher vs. Wendler“ im TV: Im Netz braut sich ein Mega-Shitstorm zusammen - „die eigenen Fans ver***en“
Michael Wendler und Oliver Pocher machen mit ihrem Schlagabtausch Schlagzeilen. Nun folgt das TV-Duell. Bei vielen Fans machen sie sich damit allerdings nicht beliebt.
„Pocher vs. Wendler“ im TV: Im Netz braut sich ein Mega-Shitstorm zusammen - „die eigenen Fans ver***en“

Kommentare