+
König Carl XVI. Gustaf ließ seinem Ärger vor laufender Kamera freien Lauf.

Reporter der Lüge bezichtigt

Carl Gustaf flucht vor laufender Kamera

Stockholm - Königlicher Ausraster: Die Frage eines Reporters vom schwedischen Fernsehen hat König Carl XVI. Gustaf (67) so provoziert, dass er fluchend den Journalisten der Lüge bezichtigte.

Das meldete die Zeitung „Expressen“ am Donnerstag online. Der Reporter hatte den König zu den Kosten der Renovierung der Burg Stenhammar befragt. Das Schloss wird zurzeit für 35 Millionen Kronen (etwa 4 Millionen Euro) renoviert, das Königshaus zahlt für die Nutzung aber nur eine jährliche Miete von 1000 Kronen (115 Euro). Dem Sender zufolge trägt der Steuerzahler rund ein Viertel der Kosten. Darauf angesprochen sagte der König vor laufender Kamera: „Kannst du nicht bei der Wahrheit bleiben? Verdammt.“

Schloss Stenhammar liegt im Södermanland, 120 Kilometer westlich von Stockholm und gehört dem Staat. Der König bezahlt eine jährliche Pacht, ist aber außerdem für die Instandhaltung verantwortlich. Nach eigenen Angaben hat das Königshaus in den letzten fünf Jahren 30 Millionen Kronen (etwa 3,5 Millionen Euro) in das Gebäude investiert.

Der Sprecher des Königshauses, Bertil Ternert, räumte ein, eine Person in einer öffentlichen Position müsse mehr Geduld haben. „Man muss aber verstehen, dass er provoziert wurde.“ Außerdem habe sich der König nicht ans schwedische Volk gewandt, sondern an einen Reporter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Wissen macht Ah!" bekommt neue Moderatorin
Ihr Können als Moderatorin hat Clarissa Corrêa da Silva bereits in dem "KiKA-Kummerkasten" gezeigt. In dieser Rolle darf sie künftig in der Kindersendung "Wissen macht …
"Wissen macht Ah!" bekommt neue Moderatorin
Prinz Charles besucht von Hurrikans zerstörte Karibikinseln
Vor mehr als einem Monat richteten die beiden Wirbelstürme "Irma" und "Maria" auf den Karibikinseln großen Schaden an. Nun ist Prinz Charles in diese Region gereist, um …
Prinz Charles besucht von Hurrikans zerstörte Karibikinseln
Meryl Streep schildert traumatische Ereignisse aus ihrer Vergangenheit 
Zwei brutale Vorfälle haben „mein Leben als Frau“ mehr als alles andere geprägt. Das enthüllte die Schauspielerin Meryl Streep während einer Award-Show.
Meryl Streep schildert traumatische Ereignisse aus ihrer Vergangenheit 
Quentin Tarantino dreht nächsten Film mit Sony Pictures
Der Regisseur Quentin Tarantino will in seiner Karriere insgesamt zehn Filme drehen. Acht konnte er bereits auf die Leinwand bringen. Für den neunten hat er nun einen …
Quentin Tarantino dreht nächsten Film mit Sony Pictures

Kommentare