König Juan Carlos an der Lunge operiert

Madrid/Barcelona - Der spanische König Juan Carlos ist am Samstag überraschend an der Lunge operiert worden.

Nach dem zweieinhalbstündigen Eingriff in Barcelona gaben die Mediziner Entwarnung. “Der Monarch hat keinen Lungenkrebs“, sagte der Leiter des Ärzte-Teams, Laureano Molins López-Rodó. Dem 72-jährigen Juan Carlos sei ein Knoten aus dem rechten Lungenflügel entfernt worden.

Die Verknotung habe sich infolge einer Entzündung gebildet. Es sei ausgeschlossen, dass sie bösartige Zellen enthalte. “Dies ist eine gute Nachricht“, betonte der Chirurg. Juan Carlos könne das Krankenhaus voraussichtlich in drei oder vier Tagen verlassen. In zwei Wochen werde er - abgesehen von körperlichen Anstrengungen - seine normalen Aktivitäten wieder aufnehmen können.

Die Nachricht von der Operation des Königs hatte in Spaniern einen gehörigen Schrecken ausgelöst. Der Monarch war bisher immer bei bester Gesundheit gewesen. Dies hatten die Ärzte erst Ende April bei einer Routine-Untersuchung bescheinigt. Wenn der König in der Vergangenheit ärztliche Hilfe benötigte, hatte dies fast immer damit zu tun, dass er sich beim Skifahren, beim Segeln, beim Tennis oder bei anderen sportlichen Aktivitäten verletzt hatte.

Die Ärzte hatten den Knoten in der Lunge des Monarchen bereits vor mehreren Jahren diagnostiziert. Bei dem jüngsten Routine-Test sei nun festgestellt worden, dass die Verknotung sich vergrößert habe, berichtete Molins López-Rodó. Der Arzt gilt in Spanien als einer der größten Experten auf dem Gebiet der Lungenheilkunde. Nach seinen Angaben entschlossen die Ärzte sich dazu, das Gewebe zu entfernen und zu untersuchen, weil der König in der Vergangenheit geraucht habe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Todesdrama um Natascha Ochsenknechts Nichte
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Natascha Ochsenknechts Nichte
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury

Kommentare