+
König Juan Carlos I. (r) und Kronprinz Felipe auf der Militärparade am Sonntag.

Kronprinz Felipe übernimmt

König Juan Carlos nimmt die letzte Parade ab

Madrid - Spaniens Noch-Monarch Juan Carlos nimmt Abschied vom Thron: Am "Tag der Streitkräfte" nahm er seine letzte Militärparade ab.

Spaniens scheidender König Juan Carlos hat sich auf einer militärischen Zeremonie von den Streitkräften des Landes verabschiedet. Der Monarch, der nach der Verfassung der Oberbefehlshaber der Armee ist, nahm am Sonntag zusammen mit Kronprinz Felipe, Königin Sofía und Prinzessin Letizia in Madrid an einer Feierstunde zur Ehrung gefallener Soldaten teil.

Die Zeremonie bildete den Höhepunkt des „Tages der Streitkräfte“, der alljährlich in Spanien gefeiert wird. Juan Carlos (76) trug eine Generalsuniform des Heeres, Felipe (46) die Uniform eines Fregattenkapitäns der Marine. Hunderte Schaulustige empfingen den Monarchen und den Thronfolger mit Beifall und Hochrufen.

Die Zeremonie war der erste gemeinsame Auftritt des Königs- und des Prinzenpaars in der Öffentlichkeit, seit Juan Carlos am vorigen Montag überraschend seine Abdankung angekündigt hatte. Felipe soll nach der - noch nicht offiziell bestätigten - Terminplanung am 19. Juni im Parlament zum neuen König erklärt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Laut dem Ex-Spice-Girl könne Make-Up helfen, sich gesünder zu fühlen. Das sagte sie bei der Wohltätigkeitsgala Dreamball, die Geld für krebskranke Frauen sammelt.
Sängerin Mel C: Make-Up kann wie ein Panzer sein
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Ein Orgelkonzert im Passauer Dom - das war schon immer ein Herzenswunsch des Action-Stars. Und dann durfte Arnold Schwarzenegger auch noch selbst ran.
Schwarzenegger spielt auf Domorgel in Passau
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Nach vielen Jahren und Erfolgen in den USA ist Schauspieler Jürgen Prochnow zurück in seine Heimatstadt Berlin gezogen. Der Ausgang der US-Wahlen hat seine Entscheidung …
Jürgen Prochnow: Trump war ein guter Umzugshelfer
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer
Das verheerende Erdbeben in Mexiko hat zu einer großen Welle der Solidarität geführt. Immer mehr Prominente spenden für die Opfer. Darunter auch die in Mexiko geborene …
Salma Hayek spendet 100 000 Dollar für Erdbebenopfer

Kommentare