Die Königin, die keine Majestät sein wollte

- Amsterdam - Die frühere niederländische Königin Juliana war eine "Monarchin zum Anfassen". In den 32 Jahren ihrer Regentschaft hat sie die Beziehung zwischen der Bevölkerung und der Oranier-Krone reformiert und damit große Popularität gewonnen. Sie schaffte den Hofknicks ab und verzichtete auf die formelle Anrede "Majestät" ebenso wie auf vieles andere, was Abstand schuf. Im hohen Alter ging sie aber dann selbst auf Distanz - wegen zunehmender geistiger Verwirrung zog sich Juliana ab 1999 völlig aus der Öffentlichkeit zurück.

<P>Ohne "Majestät" und ohne Hofknicks<BR><BR>Am Wochenende starb die Ex-Königin sechs Wochen vor ihrem 95. Geburtstag an den Folgen einer Lungenentzündung.<BR><BR>Juliana Louise Emma Marie Wilhelmina Königin der Niederlande, Prinzessin von Oranien-Nassau, Herzogin von Mecklenburg, wurde am 30. April 1909 als einziges Kind der Königin Wilhelmina geboren. Die älteste Oranierin aller Zeiten war eine "Mutter der Nation". Ihre vier Töchter aus der Ehe mit dem aus Deutschland stammenden Prinzen Bernhard zur Lippe-Biesterfeld wurden frei erzogen. Ihre Älteste, Beatrix, folgte ihr auf den Thron, als sie 1980 abtrat.<BR><BR>Ihre Regentschaft, die sie 1948 angetreten hatte, war nicht immer einfach. Schon ein Jahr nach ihrer Thronbesteigung musste sie durch ihre Unterschrift die Unabhängigkeit der Kolonie Indonesien bestätigen. Auf einen Schlag hatte sie die meisten ihrer Untertanen verloren. Als 1953 die schwere Sturmflut einen Teil der Niederlande verwüstet hatte, stapfte sie durch Matsch und Wasser, um ihren noch vom Weltkrieg betroffenen Landsleuten neuen Mut zuzusprechen.<BR><BR>Eine schwere Ehekrise bedrohte die monarchische Harmonie Mitte der fünfziger Jahre. Als die zum Pietismus neigende Königin in Sorge um das Augenlicht ihrer Tochter Christina der Gesundbeterin Greet Hofmans gegen den Willen von Prinz Bernhard zu viel Einfluss am Hof einräumte, konnte ein Eklat nur mit viel Mühe vermieden werden. Was sich im Einzelnen damals genau hinter den Palastmauern abspielte, dürfte erst bekannt werden, wenn die Geheim-Akten geöffnet werden.<BR><BR>Prinz Claus - Symbol der Versöhnung<BR><BR>Eine Krise löste 1964 der Übertritt ihrer zweitältesten Tochter Irene zum katholischen Glauben und deren Hochzeit mit dem spanischen Thronprätendenten Prinz Carlos Hugo von Bourbon-Parma aus. Auch die Hochzeit von Beatrix mit dem deutschen Diplomaten Claus von Amberg ließ 1966 noch nicht vernarbte Kriegswunden wieder aufbrechen. Später wurde Claus zur Symbolfigur für eine Versöhnung mit den Deutschen. Die anderen Töchter heirateten Bürgerliche.<BR><BR>Eine neue Gefahr für die Ruhe am Königshof tauchte 1976 auf, als Prinz Bernhard wegen Annahme von Bestechungsgeldern in Millionenhöhe vom US-Flugzeugbauer Lockheed verfolgt werden sollte. Die Monarchin drohte mit Abdankung. Die Untersuchung blieb aus. Der Prinz hing seine geliebten Uniformen an den Nagel und zog sich völlig zurück.<BR><BR>Die Königin blieb noch vier Jahre in der Pflicht, ehe sie ihrer Tochter das Amt übergeben konnte, das sie nach Angaben von Königshausbeobachtern nie gern ausgeübt hat. "Sie wäre am liebsten Sozialarbeiterin geworden, wenn sie nicht Königin gewesen wäre", erinnerte Ministerpräsident Balkenende in seinem Nachruf. "Ihr ging es vor allem um das Wohlergehen von Menschen, die zu kurz gekommen waren." Selbst auf dem Fahrrad konnten die Niederländer ihre Königin erleben.<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!
Daniela Katzenberger bringt ein eigenes Magazin heraus - in dem es, oh Wunder, vor allem um eine Person geht: Daniela Katzenberger.
Daniela Katzenberger startet eigene Zeitschrift - raten Sie mal, wie sie heißt!
Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
Regenjacken - das sind doch diese unformigen Hüllen in Schwarz oder Dunkelgrün, die irgendwie an Zelte erinnern. Oder etwa nicht mehr? Modisch und stylish präsentieren …
Schutzhülle für die grausten Tage des Jahres
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär

Kommentare