+
Königin Margrethe II am Mittwoch im Gespräch mit Bürgermeister Klaus Wowereit.

Royales Treffen 

Königin Margrethe II. zu Besuch in Berlin

Berlin - An ihrem zweiten Tag in Berlin besuchte die dänische Königin Margrethe II. das Berliner Neue Museum und traf sich anschließend mit Bürgermeister Klaus Wowereit.

Auf einen Besuch bei ihrer berühmten Amtskollegin wollte Margrethe II. nicht verzichten: Im Berliner Neuen Museum betrachtete die dänische Monarchin besonders die Büste der Nofretete. Von Friederike Seyfried, der Direktorin des Ägyptischen Museums, ließ sich Margrethe II. die archäologischen Besonderheiten der weltberühmten Büste der ägyptischen Königin erläutern.

Nach dem Museumsbesuch traf Margrethe II. im Hotel Adlon mit Berlins regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) zusammen. Gemeinsam gingen sie durch das Brandenburger Tor, wo schon rund 300 Schaulustige warteten und die beiden fotografierten.

Anschließend begaben sich Margrethe II. und Wowereit in das Rote Rathaus, um ein kurzes Gespräch zu führen. Danach wollte die Dänin noch das Schloss Charlottenhof in Potsdam besichtigen. Am Dienstag hatte Margrethe zusammen mit Bundespräsident Joachim Gauck eine große Wikinger-Ausstellung eröffnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare