Victoria und Daniel von Schweden sitzen nebeneinander und schauen zur Seite.
+
Kronprinzessin Victoria wurde von Ehemann Daniel zur Parlamentseröffnung begleitet.

Lange Tradition

Victoria, Silvia & Co.: Darum tragen bei diesem Termin alle Schwarz-Weiß

  • Eva-Maria Moosmüller
    VonEva-Maria Moosmüller
    schließen

Für Kronprinzessin Victoria stand kürzlich ein bedeutender Termin an. Mit Prinz Daniel, Königin Silvia und König Carl XVI. Gustaf nahm sie an der Parlamentseröffnung teil.

Stockholm – Kronprinzessin Victoria (44) ist wieder mitten im Arbeitsalltag angekommen. Seit ihr Sommerurlaub vorbei ist, absolvierte die Thronfolgerin bereits einige offizielle Auftritte. Kürzlich stand ein besonders wichtiger Termin auf ihrer Agenda. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Daniel (48) und ihren Eltern Silvia (77) und Carl Gustaf (75) besuchte Victoria die traditionelle Parlamentseröffnung in der schwedischen Hauptstadt.
Hier verrät 24royal.de*, warum Kronprinzessin Victoria, Königin Silvia & Co. zu diesem Anlass nur Outfits in Schwarz-Weiß tragen.

Kronprinzessin Victoria, die eigentlich für ihren schlichten, klassischen Stil bekannt ist, greift durchaus auch mal zu farbenfrohen Outfits. Während man sie zwar meistens in gedeckten Tönen wie Beige, Taupe oder Nude sieht, setzt sie zu besonderen Anlässen gerne einen knalligen Akzent. Bei einem Galadinner im Königspalast anlässlich des Besuches von Frank-Walter Steinmeier (65) war Victoria in ihrem feuerroten Escada-Kleid der Blickfang des Abends.

So gut der 44-Jährigen kräftige Farben auch stehen, manchmal muss auch sie sich an bestimmte Dresscodes halten. Bei der Parlamentseröffnung in Stockholm beispielsweise sucht man jedes Jahr bunte Looks vergebens. Victoria, die diesmal in Begleitung ihrer Eltern und ihres Ehemannes Prinz Daniel zu der feierlichen Veranstaltung gekommen war, trug zu dem Anlass wie üblich ein Outfit in Schwarz-Weiß. Was auf den ersten Blick wenig kreativ wirken mag, geht auf eine lange Tradition zurück. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare