+
Setzt sich für sexuell missbrauchte Kinder ein. Königin Silvia von Schweden gehört zu den Gründerinnen von World Childhood Foundation.

Königin Silvia besucht missbrauchte Kinder

Berlin - Königin Silvia von Schweden setzt ein Zeichen gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen. Sie selber hat die World Childhood Foundation vor zehn Jahren gegründet.

Die schwedische Königin Silvia (65) hat in Berlin ein Zeichen gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen gesetzt. In der schwedischen Botschaft besuchte sie am Mittwoch eine Tagung ihrer Stiftung World Childhood Foundation. Die Stiftung unterstützt in Berlin zwei Vereine, die Jungen und jungen Männern im Fall sexueller Belästigung und bei Missbrauch hilft. “Diese Arbeit hat großen Eindruck auf mich gemacht“, sagte die Königin. Die Childhood-Stiftung, vor zehn Jahren gegründet, unterstützt Hilfsprojekte in 20 Ländern.

Sozialarbeiter in Berlin werden finanziert

In Berlin finanziert sie Sozialarbeiter- Stellen der Vereine Subway und Berliner Jungs mit. Subway hilft jungen Männern zwischen 14 und 25 Jahren, die sich in Berlin prostituieren. Unter ihnen seien auch Roma-Jungen aus Rumänien und Bulgarien, berichtete Subway-Leiter Lutz Volkwein. Viele junge Männer, die in Berlin auf den Strich gingen, seien zuvor sexuell missbraucht worden. Der Verein bietet Duschen, Waschmaschinen und Mahlzeiten sowie Hilfe beim Ausstieg aus der Prostitution an. Der Verein “Berliner Jungs“ geht in Schulen und Jugendclubs, um Jungen gegen Missbrauch stark zu machen.

Täter lauern überall

“Täter gibt es in allen Stadtteilen, zu uns kommen Jungen zwischen drei und 17 Jahren“, berichtete Mitarbeiter Marek Spitczok von Brisinski. Jungen würden in Kaufhäusern und Schwimmbädern verfolgt. Pädophile lauerten ihnen auch vor Schulen auf. “Sie sagen den Kindern dann, ihre Mutter hätte gebeten, sie abzuholen“, ergänzte er. Von der 3. bis 8. Klasse erklären Sozialarbeiter in Schulen, wie Jungen am besten reagieren können: weglaufen, einen Erwachsenen in der Nähe um Hilfe bitte - und mit einer Vertrauensperson über das Erlebte reden. Nach einer Studie aus dem Jahr 2004, für die 500 Berliner Jungen bis 15 Jahre interviewt wurden, hat jeder vierte Junge schon einmal sexuelle Belästigung erlebt, jeder zwölfte sexuelle Gewalt. 2008 besuchte Silvia den Verein Subway. Die Stiftung liege ihr sehr am Herzen, sagte Childhood-Kurator Martinius. “Die Königin liest alle Anträge und entscheidet immer mit.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare