1. Startseite
  2. Boulevard

Schwedische Königsfamilie gibt erstmals Einblick in ihre Finanzen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Kronprinzessin Victoria von Schweden blickt lachend zu ihrem Vater König Carl Gustaf (Symbolbild).
Die schwedischen Royals machen zum ersten Mal nähere Angaben zu ihrer Apanage in Millionenhöhe (Symbolbild). © IBL/Imago

Was gibt Schwedens Königsfamilie wofür aus? Die Antwort auf diese Frage interessiert vor allem Steuerzahler brennend, schon bald werden nähere Details publik.

Stockholm – Prunkvolle Schlösser, schnelle Autos, wertvolle Kunstsammlungen: Europas Königsfamilien in den Niederlanden, Schweden & Co. besitzen ein beachtliches Vermögen in Millionenhöhe, das ihnen einen luxuriösen Lebensstandard ermöglicht. Hinzu kommt die Apanage, die die Royals Jahr für Jahr vom Staat erhalten.

König Carl XVI. Gustaf (75) und seine Familie bekommen in diesem Jahr Medienberichten zufolge 149 Millionen schwedische Kronen, was umgerechnet rund 14 Millionen Euro entspricht – eine stolze Summe. Wie die staatliche Finanzspritze aus Steuergeldern verteilt und verwendet wird, behielt das Königshaus lange Zeit für sich, zum ersten Mal werden jetzt jedoch nähere Details mit der Öffentlichkeit geteilt.
Welche Ausgaben die schwedischen Royals nach wie vor nicht enthüllen wollen, weiß 24royal.de*.

Wie der Nachrichtendienst „Ekot“ von „Sveriges Radio“ berichtet, wolle der Palast im Bericht für 2021, der in Kürze erscheint, mehr Transparenz gewähren. Der genauere Blick in das Haushaltsbuch der schwedischen Königsfamilie soll unter anderem drei Rahmenbeträge für das Monarchenpaar, das Kronprinzessinnenpaar Victoria (44) und Daniel (48) sowie Prinz Carl Philip (42) und Gattin Sofia (37) offenlegen.*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare