+
Mini-Prinz Alexander schlummert, fotografiert von seinem Vater.

Hier ist Alexander drei Tage alt

Da ist er! Neues Foto von Schwedens Mini-Prinz

  • schließen

Stockholm - Drei Tage alt ist der kleine Prinz Alexander auf dem neuesten Foto, das der Königshof am Samstag veröffentlicht hat.

Der königliche Zwerg liegt schlafend auf einem weißen Kissen, trägt ein weißes Jäckchen und ist eine beigefarbene Strickdecke gehüllt - so hat ihn sein stolzer Papa fotografiert. Prinz Carl Philip hat das Bild nämlich selbst geschossen.

Der Sohn von Königin Silvia und König Carl Gustaf ist zum ersten Mal Vater geworden. Seine Frau, Prinzessin Sofia, brachte am Dienstag einen Sohn zur Welt. Schon am nächsten Tag verließ das Paar die Klinik undpräsentierte den kleinen Prinzen im Maxi-Cosi. Opa Carl Gustaf gab schließlich bim Beisein von Kronprinzessin Victoria den Namen des jüngsten Familienmitglieds bekannt: Alexander Erik Hubertus Bertil. Die Kronprinzessin hatte sechs Wochen zuvor ihr zweites Kind, Prinz Oscar, bekommen. Carl Philip und Sofia haben im vergangenen Juni geheiratet. Sie leben zurzeit auf Schloss Drottningholm, wo auch das Königspaar lebt. Silvia und Carl Gustaf haben inzwischen fünf Enkelkinder. Victoria und Sofia haben innerhalb von sechs Wochen für doppeltes Baby-Glück am Hofe gesorgt.

Wann der kleine Prinz getauft wird, steht noch nicht fest. Ende Mai haben die Royals erst einmal die Taufe von Prinz Oscar im Kalender stehen. Den diesjährigen Feiermarathon eröffnet der 70. Geburtstag von König Carl Gustaf am 30. April. Da stehen einige offizielle Termine auf dem Programm. Auch die frischgebackene Mama Sofia will sich aus diesem Anlass wieder zeigen.

So schön war die Hochzeit von Carl Philip und Sofia

Ein Triumph für die Liebe: Märchenhochzeit in Schweden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“
Der deutsche Schauspieler Fritz Wepper meldet sich zurück. Nach seiner OP und der Reha hat der 76-Jährige über seinen aktuellen Gesundheitszustand gesprochen.
Fritz Wepper dreht wieder: „Ich will und muss arbeiten“

Kommentare