+
Zelda Kaplan vor der Show am Mittwoch - wenig später ist sie zusammengebrochen. Die 95-Jährige starb im Krankenhaus

Kollaps am Laufsteg: Stil-Ikone Zelda Kaplan ist tot

New York - Die Mode war ihr Leben, gestorben ist Zelda Kaplan mit 95 Jahren nach einem Kollaps in der ersten Reihe am Laufsteg.

Die Stil-Ikone ist am Mittwoch mitten auf der New Yorker Fashion Week zusammengebrochen und in einem Krankenhaus gestorben. Das berichtete die “New York Daily News“ vom Donnerstag. Kaplan war dafür bekannt, auch im hohen Alter noch in New Yorker Nachtclubs zu feiern und in bunten, groß gemusterten Ensembles für Aufsehen zu sorgen.

Noch direkt vor ihrem Zusammenbruch hatte sie in einem grellroten Outfit bei der Show von Joanna Mastroianni lächelnd für die Fotografen posiert. Kurz darauf war Kaplan während der Präsentation auf ihrem Stuhl zusammengesackt.

“Diese Lady hatte ein verrücktes, lustiges Leben. Und immer den größten Spaß.“ Das sagte Amy Sacco, die Besitzerin eines New Yorker Clubs, in dem Kaplan gern bis in die frühen Morgenstunden feierte, der Zeitung.

Doch Zelda Kaplan galt nicht nur als betagter Paradiesvogel: Bei Reisen durch Afrika setzte sich die frühere Tanzlehrerin jahrelang für die Rechte von Frauen ein. Dort entwickelte sie auch ihr Faible für afrikanische Muster, die sie mit riesigen runden Brillen und auffallenden Hüten kombinierte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.