+
Im Winter eignen sich Ankle Boots hervorragend als Wechselschuhe für das Büro. Foto: Ralf Hirschberger

Wechselschuhe

Komfort im Büro: Pumps und Ankle Boots bereithalten

In der kalten Jahreszeit können Frauen nicht mehr mit Pumps oder Ankle Boots auf die Straße gehen. Als Wechselschuhe für das Büro eignen sie sich aber sehr gut. Allerdings muss auch die restliche Kleidung passen.

Berlin (dpa/tmn) - Draußen ist es frostig, es schneit oder regnet: Dann bietet es sich an, leichtere Wechselschuhe im Büro zu deponieren. Doch welche? Claudia Schulz vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie rät Frauen zu klassischen Pumps in Schwarz und zu kniehohen Stiefeletten.

"Ich finde aber auch Ankle Boots sehr geeignet. Sie passen sowohl zum Bleistiftrock als auch zur schmalen Hose", erklärt Schulz. Besonders schön wirkten diese Modelle mit einem kleinen Plateau und höherem, etwas filigranerem Absatz.

"Männer haben es deutlich leichter", ergänzt Schulz. Sie brauchen nicht unbedingt Wechselschuhe. Es gebe viele tolle Business-Modelle, die mit Gummisohlen und wasserabweisendem Material ausgestattet sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein
Wer ein Kind hat, muss Autofahren können. Denkt sich der werdende Vater Sasha.
Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein
Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Starke Frauen haben ihn in seinem Leben begleitet. Sagt "Mamma Mia!"-Star Pierce Brosnan.
Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field werden Juroren bei der britischen Castingshow The X Factor. Auch in Deutschland gibt es eine Neuauflage der Sendung mit …
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Barack Obama friert in Südafrika
Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.
Barack Obama friert in Südafrika

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.