+
Konstantin Wecker hatte ohne Erlaubnis ein Schnitzelbild verwendet.

Konstantin Wecker muss für Schnitzelfoto zahlen

Düsseldorf - Konstantin Wecker hatte ein Bild von einem Schweineschnitzel auf seiner Internetseite - allerdings ohne Erlaubnis. Dafür bekam der 64-Jährige nun eine Geldstrafe aufgebrummt.

Wecker muss 309 Euro für ein Foto von einem Schweineschnitzel zahlen. Das Bild war ohne Genehmigung für Weckers Internet-Auftritt verwendet worden. Der Fotograf hatte daraufhin mehr als 1000 Euro von dem Sänger verlangt. Das Düsseldorfer Amtsgericht entschied am Mittwoch, dass 309 Euro angemessen seien. 100 Euro hatte Wecker bereits freiwillig gezahlt.

Das sind die reichsten Deutschen

Das sind die reichsten Deutschen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebensgefährte von Ex-Bürgermeister Wowereit ist gestorben
Als Klaus Wowereit Regierender Bürgermeister wurde, waren sie schon lange ein Paar. Selbstverständlich war das damals noch nicht, dass ein Spitzenpolitiker einen Mann …
Lebensgefährte von Ex-Bürgermeister Wowereit ist gestorben
t.A.T.u.-Sängerin: Auf Bikini-Foto ist sie absolut nicht mehr wiederzuerkennen
Die Sängerin der einstigen Skandal-Band t.A.T.u. ist absolut nicht mehr wiederzuerkennen - das zeigt sich jetzt auch an einem neuen Bikini-Foto.
t.A.T.u.-Sängerin: Auf Bikini-Foto ist sie absolut nicht mehr wiederzuerkennen
Heidi Klum: Neues Video von daheim aufgetaucht - Hintergrund überrascht mit Details
Große Sorge um Heidi Klum und Tom Kaulitz: Beide stehen unter Coronavirus-Verdacht, sie haben sich einem Test unterzogen. Nun ist das erste Ergebnis eingetroffen.
Heidi Klum: Neues Video von daheim aufgetaucht - Hintergrund überrascht mit Details
Vanessa Mai lässt tief blicken - „Zack, Quarktaschen fallen gleich raus“
Vanessa Mai lässt mit aufgeknöpfter Bluse ihre Wäsche blitzen. Das offizielle Pressefoto hat sie jetzt auch bei Instagram gepostet.
Vanessa Mai lässt tief blicken - „Zack, Quarktaschen fallen gleich raus“

Kommentare