+
Constantin Wecker will sich noch bei einigen Leuten entschuldigen bevor er stribt.

Konstantin Wecker will sich entschuldigen

Berlin - Liedermacher Konstantin Wecker ist nachdenklich geworden und  hat sich überlegt, dass er sich vor seinem Tod gern bei einigen Menschen entschuldigen würde.

“Ich habe ja viel Mist gebaut in meinem Leben“, sagte der 63-Jährige dem Magazin “Cicero“ (Februar), “manches hat man klarstellen können, manches eben noch nicht.“ Während eines Gefängnisaufenthaltes vor 15 Jahren seien Szenen seines Lebens an ihm vorbeigezogen. “Alles Situationen, in denen ich Ärger hatte, nur diesmal war ich der andere und habe mich selbst gesehen“, sagte der Sänger. Sein Verhalten sei ihm “sehr unangenehm“ gewesen. Eines wolle er vor seinem Ableben auch noch tun: Klavierspielen - “meine Form, zu mir selbst zu kommen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Die US-Rockband Bon Jovi, die Soul-Legende Nina Simone und die britische Rockband Dire Straits ziehen in die Rock and Roll Hall of Fame ein.
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Der Tod von Unternehmer und Designer Otto Kern erschüttert die Modewelt. Die Polizei in Monaco ermittelt in alle Richtungen. Nun gibt es neue Details zu dem tragischen …
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen
Das ist ja fast schon wie ein Ritterschlag. Prinz Harrys Verlobte ist Weihnachten bei der Queen.
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen
Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt
Seine Verlobte Meghan Markle (36) ist gerade bei Freunden und Verwandten in den USA. Da nutzt Prinz Harry die Gelgenheit und fliegt nach Deutschland.
Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt

Kommentare