+
Constantin Wecker will sich noch bei einigen Leuten entschuldigen bevor er stribt.

Konstantin Wecker will sich entschuldigen

Berlin - Liedermacher Konstantin Wecker ist nachdenklich geworden und  hat sich überlegt, dass er sich vor seinem Tod gern bei einigen Menschen entschuldigen würde.

“Ich habe ja viel Mist gebaut in meinem Leben“, sagte der 63-Jährige dem Magazin “Cicero“ (Februar), “manches hat man klarstellen können, manches eben noch nicht.“ Während eines Gefängnisaufenthaltes vor 15 Jahren seien Szenen seines Lebens an ihm vorbeigezogen. “Alles Situationen, in denen ich Ärger hatte, nur diesmal war ich der andere und habe mich selbst gesehen“, sagte der Sänger. Sein Verhalten sei ihm “sehr unangenehm“ gewesen. Eines wolle er vor seinem Ableben auch noch tun: Klavierspielen - “meine Form, zu mir selbst zu kommen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Sieg auf ganzer Linie. Til Schweiger muss eine Auseinandersetzung mit einer Frau bei Facebook nicht löschen. Die Richter erklären, warum der umstrittene Eintrag nicht …
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist …
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht
Til Schweiger hatte im September einen privaten Chatverlauf auf Facebook gepostet. Er musste sich vor Gericht verantworten. Nun hat der Richter das Urteil verkündet.
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht
Kevin Hart hält niesende Gäste vom Baby fern
Eigentlich war ein großes Fest geplant: Doch nachdem er Vater geworden ist, will Komiker Kevin Hart Thanksgiving nun im kleinen Kreis feiern.
Kevin Hart hält niesende Gäste vom Baby fern

Kommentare