+
Aufgrund einer Magenverstimmung von Robbie Williams mussten Take That ein Konzert in Kopenhagen kurzfristig absagen.

Konzertabsage bei Take That - Williams krank

Kopenhagen - Weil sich Superstar Robbie Williams den Magen verdorben hat, musste die britische Popgruppe Take That ein Konzert vor 45 000 Zuschauern in Kopenhagen absagen.

“Es war ein schrecklicher Beschluss, der uns selbst schwer getroffen hat“, schrieb die Band am Sonntag auf ihrer Internetseite.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Nach dem ersten Kopenhagener Konzert im Fußballstadion “Parken“ am Freitag habe sich Williams eine Lebensmittelvergiftung zugezogen. Nach einer Besserung am Samstagmorgen sei der Zustand dann wieder schlechter geworden: Der 37-Jährige musste sich ständig übergeben.
Nach zwei Arztbesuchen habe man wenige Stunden vor dem zweiten Konzert die “schwere Entscheidung“ zur Absage getroffen. “Es wäre falsch gewesen, die Show ohne ihn durchzuführen“, schrieb die Band. Offen blieb, ob das am Montag auf dem Tourneeplan stehende Konzert in Amsterdam stattfinden kann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Sarah Lombardi postet ein scheinbar harmloses Facebook-Foto von Söhnchen Alessio - und befeuert damit sogleich wilde Spekulationen, ob sie ihr Liebes-Chaos doch noch …
Alessio und die rätselhafte Hand: Was verbirgt Sarah Lombardi?
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Nun ist es offiziell:  Mit einem berührenden Instagram-Post bestätigte die Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley am Mittwoch die Geburt ihres Sohnes.
Das Baby ist da! Statham und Huntington-Whiteley sind Eltern 
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“

Kommentare