+
Das Tanzen auf den Tischen ist nicht erlaubt. Foto: Felix Hörhager

Münchner Oktoberfest

Kotzhügel und Zaun: Botschaften geben Wiesn-Tipps

Der Besuch des Oktoberfestes kann ein großes Abenteuer sein. Damit alles glatt geht, geben einige Botschaften ihren Landsleuten nützlich Ratschläge an die Hand.

München (dpa) - Ausländische Botschaften geben internationalen Wiesn-Besuchern Tipps für das größte Volksfest der Welt. Die Vertretungen der USA, Großbritanniens und Italiens haben auf ihren Homepages Wissenswertes rund um das Oktoberfest zusammengetragen.

15 Tipps hat die US-Botschaft zusammengefasst. "Schlafen Sie nicht in dem Park außerhalb des Oktoberfestes", heißt es dort beispielsweise mit Blick auf die von den Münchnern "Kotzhügel" genannte Grünfläche hinter den Festzelten. Denn: "Gauner und Taschendiebe halten immer nach ungeschützten 'Bierleichen' Ausschau." "Bierleichen" übersetzt die Botschaft wörtlich mit "beer corpses".

Die italienische Botschaft schreibt, dass es Bier nur bis 22.30 Uhr gibt, und die Briten erklären ihren Landsleuten das neue Sicherheitskonzept mit Zaun, Taschenkontrollen und Rucksackverbot.

Detaillierter werden die US-Amerikaner, die die wichtigsten Hinweise auch auf der Facebook-Seite des Generalkonsulates in München veröffentlichten. Dort wird betont, dass Maßkrüge weder geklaut noch als Waffe eingesetzt werden dürfen und dass das Tanzen nur auf den Bierbänken, nicht aber auf den Tischen erlaubt ist. Und eine wichtige Warnung gibt es auch: "Oktoberfest-Bier ist stärker, als Sie denken."

Tipps der Britischen Botschaft

Tipps der US-Botschaft

Tipps der Italienischen Botschaft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer
Die Schlagersängerin und Ex-DSDS-Jury-Mitglied Vanessa Mai hat sich am Samstagabend bei einem Unfall während einer Bühnen-Probe schwer verletzt.
Schock-Nachricht: Schlagerstar Vanessa Mai verletzt sich bei Bühnen-Unfall schwer
Avicii mit 28 Jahren gestorben: Neue Details zur Todesursache des Star-DJs
Er arbeitete mit Madonna, Coldplay und David Guetta und war einer der bekanntesten DJs: „Avicii“ Tim Bergling ist gestorben. Der Musiker und Produzent wurde im Oman tot …
Avicii mit 28 Jahren gestorben: Neue Details zur Todesursache des Star-DJs
US-Serien-Star vor Gericht: Übler Verdacht des Menschenhandels?
Schwere Vorwürfe gegen US-Schauspielerin Allison Mack. Sie steht wegen des Verdachts auf Menschenhandel vor Gericht. Das teilte die New Yorker Staatsanwaltschaft mit.
US-Serien-Star vor Gericht: Übler Verdacht des Menschenhandels?
Er traf Avicii kurz vor dessen Tod und verrät: „Er schien glücklich“ 
Die Ex-Freundin von Avicii hat sich mit einer rührenden Nachricht an die Öffentlichkeit gewandt. Nach dem Tod von Tim Bergling berichtet nun auch ein DJ von einem …
Er traf Avicii kurz vor dessen Tod und verrät: „Er schien glücklich“ 

Kommentare