+
Kourtney Kardashian soll einen Sohn zur Welt gebracht haben.

Geburt

Kourtney Kardashian bringt Jungen zur Welt

Los Angeles - Der Kardashian-Clan hat erneut Zuwachs bekommen, berichten US-Medien. Demnach ist TV-Sternchen Kourtney Kardashian (35) am Sonntag erneut Mutter geworden.

Der Kardashian-Clan hat erneut Zuwachs bekommen, wenn man US-Medien glauben darf. Demnach ist TV-Sternchen Kourtney Kardashian (35) am Sonntag (Ortszeit) erneut Mutter geworden. Sie habe einen Jungen zur Welt gebracht, berichten übereinstimmend US-Medien, darunter auch das „E!“-Netzwerk, in dem die Reality-Serie um den Familienclan ausgestrahlt wird. Es wäre das dritte Kind von Kardashian und ihrem langjährigen Partner Scott Disick.

Der Kleine kam danach am Geburtstag seines großen Bruders Mason auf die Welt, der am Sonntag fünf Jahre alt wurde. Außerdem haben Kardashian und Disick die zweijährige Tochter Penelope. Die 35-Jährige ist die Schwester von Fernsehsternchen Kim Kardashian (34), das mit dem Rapper Kanye West verheiratet ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlager-Star Jürgen Drews liegt in der Klinik -  so geht es dem 73-Jährigen 
Schlager-Star Jürgen Drews liegt seit Montag wegen eines schweren Magen-Darm-Infekt im Krankenhaus. Fans sorgen sich um den 73-jährige Sänger. Nun gibt es Neues über …
Schlager-Star Jürgen Drews liegt in der Klinik -  so geht es dem 73-Jährigen 
Jörg Kachelmann teilt erneut gegen Medien und Wetterkollegen aus
Diesen Sommer schimpft Jörg Kachelmann noch mehr als sonst auf die Medien. Vor allem auf Twitter wird der Meteorologe zum Wüterich. Nun hat er noch einmal nachgelegt. 
Jörg Kachelmann teilt erneut gegen Medien und Wetterkollegen aus
Denzel Washington will rechtzeitig aufhören
"Wenn du nicht gehst, wirst du gegangen". Sagt Denzel Washington.
Denzel Washington will rechtzeitig aufhören
Ex-Kollege über Jan Ullrich: „Er ist auch selbst schuld und sollte kein Mitleid erwarten“
Jan Ullrich hat die Psychiatrie wieder verlassen und einen Entzug begonnen. Nun verrät ein Escort-Girl Details aus der Nacht im Hotel.
Ex-Kollege über Jan Ullrich: „Er ist auch selbst schuld und sollte kein Mitleid erwarten“

Kommentare