+
Kourtney Kardashian soll einen Sohn zur Welt gebracht haben.

Geburt

Kourtney Kardashian bringt Jungen zur Welt

Los Angeles - Der Kardashian-Clan hat erneut Zuwachs bekommen, berichten US-Medien. Demnach ist TV-Sternchen Kourtney Kardashian (35) am Sonntag erneut Mutter geworden.

Der Kardashian-Clan hat erneut Zuwachs bekommen, wenn man US-Medien glauben darf. Demnach ist TV-Sternchen Kourtney Kardashian (35) am Sonntag (Ortszeit) erneut Mutter geworden. Sie habe einen Jungen zur Welt gebracht, berichten übereinstimmend US-Medien, darunter auch das „E!“-Netzwerk, in dem die Reality-Serie um den Familienclan ausgestrahlt wird. Es wäre das dritte Kind von Kardashian und ihrem langjährigen Partner Scott Disick.

Der Kleine kam danach am Geburtstag seines großen Bruders Mason auf die Welt, der am Sonntag fünf Jahre alt wurde. Außerdem haben Kardashian und Disick die zweijährige Tochter Penelope. Die 35-Jährige ist die Schwester von Fernsehsternchen Kim Kardashian (34), das mit dem Rapper Kanye West verheiratet ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Laura Biagiotti nach Herzstillstand im Krankenhaus
Die italienischen Modeschöpferin liegt auf der Intensivstation.Ihr Zustand sei kritisch, heißt es aus Rom.
Laura Biagiotti nach Herzstillstand im Krankenhaus
Herzstillstand! Laura Biagiotti im Krankenhaus
Die italienische Modedesignerin Laura Biagiotti ist nach einem Herzstillstand in ein römisches Krankenhaus gebracht worden.
Herzstillstand! Laura Biagiotti im Krankenhaus

Kommentare