+
Lindsay Lohan

Sprecher erklärt, was los war

Krankenwagen rückt zu Lindsey Lohan aus

Santa Monica - Lindsay Lohan hat wieder einmal Besuch mit Blaulicht bekommen, diesmal aber statt von der Polizei von Rettungssanitätern. Ein Sprecher erklärt, was los war.

Der Krankenwagen wurde am Freitagmorgen (Ortszeit) zum Hotelzimmer der 25-Jährigen im kalifornischen Santa Monica gerufen, wie „E-Online“ meldete. Berichte, sie sei bewusstlos gefunden worden, wiegelte ein Sprecher ab: Die Schauspielerin, in letzter Zeit öfter vor dem Richter als der Kamera, sei nur sehr erschöpft gewesen.

„Lindsay hat die letzten Tage einen echt grausamen Terminplan abgearbeitet“, sagte ihr Sprecher Steve Honig zu „E-Online“. „Letzte Nacht hat sie von sieben Uhr abends bis acht Uhr morgens gearbeitet. Sie war erschöpft und ist zurück in ihr Hotelzimmer, um zu schlafen. Ein paar Mitarbeiter waren offenbar in Sorge und haben den Rettungsdienst gerufen. Aber die haben sie einfach schlafend gefunden, total erschöpft und leicht dehydriert.“ Er betonte, dass weder Alkohol noch Drogen im Spiel gewesen seien.

dpa

Lindsay Lohan: Ihre umstrittenen Outfits vor Gericht

Lindsay Lohan: Ihre umstrittenen Outfits vor Gericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor ist tot
Sie gehörte zu den ganz Großen des indischen Bollywood-Kinos. Das Leben von Sridevi Kapoor gäbe selbst Stoff genug für einen Film. Nun ist die Trauer groß um den …
Bollywood-Superstar Sridevi Kapoor ist tot
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball

Kommentare