+
Lindsay Lohan

Sprecher erklärt, was los war

Krankenwagen rückt zu Lindsey Lohan aus

Santa Monica - Lindsay Lohan hat wieder einmal Besuch mit Blaulicht bekommen, diesmal aber statt von der Polizei von Rettungssanitätern. Ein Sprecher erklärt, was los war.

Der Krankenwagen wurde am Freitagmorgen (Ortszeit) zum Hotelzimmer der 25-Jährigen im kalifornischen Santa Monica gerufen, wie „E-Online“ meldete. Berichte, sie sei bewusstlos gefunden worden, wiegelte ein Sprecher ab: Die Schauspielerin, in letzter Zeit öfter vor dem Richter als der Kamera, sei nur sehr erschöpft gewesen.

„Lindsay hat die letzten Tage einen echt grausamen Terminplan abgearbeitet“, sagte ihr Sprecher Steve Honig zu „E-Online“. „Letzte Nacht hat sie von sieben Uhr abends bis acht Uhr morgens gearbeitet. Sie war erschöpft und ist zurück in ihr Hotelzimmer, um zu schlafen. Ein paar Mitarbeiter waren offenbar in Sorge und haben den Rettungsdienst gerufen. Aber die haben sie einfach schlafend gefunden, total erschöpft und leicht dehydriert.“ Er betonte, dass weder Alkohol noch Drogen im Spiel gewesen seien.

dpa

Lindsay Lohan: Ihre umstrittenen Outfits vor Gericht

Lindsay Lohan: Ihre umstrittenen Outfits vor Gericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare