+
Tina Fey spielt eine amerikanische Kriegsreporterin.

Kriegskomödie mit Tina Fey kommt 2016 ins Kino

Los Angeles - Paramount Pictures will eine noch titellose Kriegskomödie mit Hollywood-Komikerin Tina Fey im März in die US-Kinos bringen.

"Deadline.com" zufolge basiert der Film auf den schwarzhumorigen Memoiren "The Taliban Shuffle" der US-Kriegsreporterin Kim Barker. Die Journalistin war eine der wenigen Frauen, die aus Afghanistan und Pakistan berichteten. Fey ist auch als Produzentin an Bord. Ihre Co-Stars sind Martin Freeman ("Der Hobbit"), Margot Robbie ("The Wolf Of Wall Street" und Billy Bob Thornton ("Der Richter - Recht oder Ehre"). Regie führen John Requa und Glenn Ficarra ("Crazy Stupid Love"). Über den deutschen Starttermin wurde noch nichts bekannt.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer in Glitzer-BH und mit Hotpants: Emotionen pur bei Tour-Auftakt
Wow, was für ein Auftritt! Im knappen Look mit Glitzer-BH, Netzstrumpfhose und Hotpants bekamen Helene Fischers Fans in Leipzig etwas für die Augen. Und dann wurde es …
Helene Fischer in Glitzer-BH und mit Hotpants: Emotionen pur bei Tour-Auftakt
Mit 54! Ex-Dschungelkönigin Nielsen zum fünften Mal Mama geworden
Im zarten Alter von Mitte Fünfzig hat Brigitte Nielsen ihr fünftes Kind auf die Welt gebracht. Doch eine Sache ist anders, als beim restlichen Nachwuchs.
Mit 54! Ex-Dschungelkönigin Nielsen zum fünften Mal Mama geworden
Traumhochzeit: So ungewöhnlich verliebten sich die Hollywoodstars 
Herzklopfen am „Game of Thrones“-Set: Zuerst mussten sie das Verliebtsein spielen, dann war es wirklich um die beiden geschehen.
Traumhochzeit: So ungewöhnlich verliebten sich die Hollywoodstars 
Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Harleys so weit das Auge reicht, heißt es an diesem Wochenende in Hamburg. Die dreitägigen "Harley Days" sind Deutschlands größtes Harley-Davidson-Biker-Treffen. Bei …
Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.