+
Kristen Bell bezieht Stellung. Foto: Justin Lane

Gleiche Arbeit, ungleicher Lohn

Kristen Bell dreht Satire-Clip zu Lohnungleichheit

Immer mehr Frauen schließen sich in Hollywood dem Kampf für gleiche Gehälter an. Auch Kristen Bell ist dabei.

Los Angeles (dpa) - Hollywood diskutiert seit Monaten darüber, dass Schauspielerinnen weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen. Kristen Bell (36, "Veronica Mars") hat jetzt in einem Satire-Clip auf die Problematik aufmerksam gemacht.

In dem zweiminütigem Video, das seit Mittwoch (Ortszeit) online zu sehen ist, spielt Bell die Chefin einer Firma, die fast ausschließlich Frauen beschäftigt. 

"Warum sollte man die Produktion in weit entfernte Länder wie Indien, China oder Narnia auslagern, wenn man die billigsten und besten Arbeitskräfte hier in den guten, alten USA hat: Frauen", sagt Bell. "Sie fragen nie nach einer Lohnerhöhung und beschweren sich nie über die Arbeitsbedingungen."

Der kurze Clip ist die erste Folge der Comedy-Serie "Celebs Have Issues" der US-Onlinezeitung "Huffington Post". In der Vergangenheit hatten sich mehrere Schauspielerinnen kritisch über die Bezahlung von Frauen in der Filmindustrie geäußert, darunter Jennifer Lawrence, Charlize Theron und Sharon Stone.

Clip auf YouTube

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"
Er macht sich Sorgen um unsere Demokratie. Der Schauspieler und überzeugte Kosmopolit Mario Adorf warnt vor Rattenfängern.
Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"
Ekel-Video: Pfui Spinne! Angelina Jolie graut's vor nichts
London - Fremde Länder, andere Essgewohnheiten. Die Kosmopolitin Angelina Jolie hat damit kein Problem, und beweist, dass es nicht immer Kaviar sein muss.
Ekel-Video: Pfui Spinne! Angelina Jolie graut's vor nichts
George Clooney: Vaterschaft wird "ein Abenteuer"
Paris - Jetzt ist es offiziell: George Clooney und seine Frau Amal werden Eltern von Zwillingen. Der Schauspieler äußerte sich erstmals öffentlich zu diesem freudigen …
George Clooney: Vaterschaft wird "ein Abenteuer"
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
Paris - Valentina Sampaio schreibt Mode-Geschichte: Die 22-Jährige ist das erste Transgender-Model, das es auf den Titel der französischen "Vogue" geschafft hat.
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover

Kommentare