+
Grüner Schleim ist fester Bestandteil der "Kids' Choice Awards" - da kommt auch Kristen Stewart nicht drumrum.

Kids' Choice Awards

Kristen Stewart: Schleimige Auszeichnung 

Los Angeles - Glück gehabt: Schauspielerin Kristen Stewart wurde bei den diesjährigen "Kids' Choice Awards" ausgezeichnet, der legendären Schleimdusche entging sie jedoch - fast.

Die 22-Jährige gewann in der Nacht zum Sonntag erneut den „Kids' Choice Award“ des Kindersenders Nickelodeon, diesmal für den letzten „Twilight“-Film, „Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)“. Stewart sahnte auch als „weiblicher Buttkicker“ ab, eine Anerkennung für ihre überragende Leistung in dem Fantasyfilm „Snow White and the Huntsman“.

Der legendären Schleimdusche, Markenzeichen der „Kids' Choice Awards“, entging Stewart. Weniger Glück hatten unter anderem Sandra Bullock („Blind Side“) und Neil Patrick Harris („How I Met Your Mother“). Sie bekamen während ihrer Laudatio auf die Gekührte die volle Ladung von dem grünen, klebrigen Zeug ab. Allerdings bewies die 22-Jährige Sportsgeist und Humor: Sie ließ sich von beiden Vollgeschleimten herzlich umarmen. 

Stewarts „Twilight“-Partner Robert Pattinson (26) sank in der Gunst der jüngsten Zuschauer. Das Nickelodeon-Publikum wählte diesmal nicht ihn zum besten Schauspieler, vielmehr kam „Dark Shadows“-Star Johnny Depp zu Ehren.

Die Preise für die besten Sänger gingen an Justin Bieber und Katy Perry.Die beliebteste Musikgruppe: One Direction. Ihr Hit „What Makes You Beautiful“ erhielt den „Kids' Choice Award“ für den besten Song. Zum populärsten Film und Buch der US-Jugend avancierte „ Die Tribute von Panem - The Hunger Games “.

Insgesamt gingen mehr als 20 Trophäen in Form eines Luftschiffes vergeben.

dpa/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare