+
Kristen Stewart.

Twitter-Attacken

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine Privatangelegenheit.

„Twilight“-Schauspielerin Kristen Stewart (26) kann noch immer nicht fassen, dass sich der jetzige US-Präsident Donald Trump vor einigen Jahren öffentlich in ihre Beziehung zu Robert Pattinson einmischte. 

Stewart hatte vor einigen Jahren eine Affäre mit dem US-Regisseur Rupert Sanders, als sie noch mit ihrem "Twilight"-Ko-Star Pattinson zusammen war. Im Oktober und November 2012 befasste sich der damalige Reality-TV-Star Trump in mehreren Botschaften beim Internetdienst Twitter mit dem von Stewart öffentlich eingestandenen Betrug. So schrieb der Immobilienmilliardär am 17. Oktober: "Robert Pattinson sollte Kristen Stewart nicht zurücknehmen. Sie hat ihn wie einen Hund betrogen und wird es wieder tun."

Am folgenden Tag twitterte Trump, er sei sich zu "100 Prozent" sicher, dass Stewart Pattinson wieder betrügen würde - "habe ich jemals Unrecht?". Am 22. Oktober forderte der mittlerweile 70-Jährige Pattinson zunächst auf, Stewart "abzuservieren". Dann twitterte er noch: "In ein paar Jahren wird er mir dankbar sein. Sei clever, Robert."

Das Paar blieb noch bis zum Mai 2013 zusammen. Kurz zuvor hatte Trump der beliebten Schauspielerin noch eine Twitter-Botschaft geschickt - darin gratulierte er ihr zum Geburtstag.

Am Rande des Sundance-Filmfests in Park City (US-Bundestaat Utah) äußerte sich Stewart jetzt gegenüber „Variety“ erstmals dazu: „Ich kann das einfach nicht verstehen. (...) Es war so eine übertriebene Reaktion, dass ich nicht glauben mag, dass sie wahr war. Schlicht verrückt.

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden
Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), haben ihr erstes Kind bekommen.
„Er ist da“ - GZSZ-Star Sila Sahin ist Mutter geworden
„Cmon“: Liam Gallagher schlägt Oasis Reunion vor
Der britische Sänger Liam Gallagher hat seinem älteren Bruder Noel eine Wiedervereinigung ihrer ehemaligen Band Oasis vorgeschlagen.
„Cmon“: Liam Gallagher schlägt Oasis Reunion vor
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.