Kritik am neuen James Bond

- London/Prag - Der neue James-Bond-Darsteller Daniel Craig hat nach einer Reihe schlechter Kritiken Unterstützung von der Produktionsfirma der Agentenfilme erhalten. Produzentin Barbara Broccoli sagte der britischen Tageszeitung "Daily Mirror" (Mittwoch), es werde bereits an einer Fortsetzung von "Casino Royale" gearbeitet, dem ersten Bond-Abenteuer von Craig. Der Film "Casino Royale", für den derzeit die Dreharbeiten laufen, soll im November in die Kinos kommen.

Unterdessen reißen die Schwierigkeiten bei der Produktion des neuen 007-Thrillers in Prag nicht ab. Nachdem sich vor kurzem Bewohner der tschechischen Hauptstadt bei der Polizei über den Lärm der Dreharbeiten beschwert hatten, erlaubte jetzt die Stadtverwaltung von Prag dem Filmteam nicht die Nutzung eines kleinen Parks im Zentrum. Alte Leute seien gewohnt, dort ihre Hunde auszuführen, außerdem würden dort Kinder spielen, sagte eine Behördensprecherin am Mittwoch: "Zudem habe ich Angst um den Rasen, wenn die Bond-Truppe dort ihre mobilen Toiletten aufstellt." Die Produktionsgesellschaft wollte die Abfuhr nicht kommentieren.

In den vergangenen Wochen hatte sich der 38-jährige Brite einiges an Spott gefallen lassen müssen, weil er für die Bond-Rolle angeblich nicht hart genug sei. Auf einer eigenen Seite im Internet lästern Bond-Fans unter anderem, dass Craig zum ersten Fototermin mit Schwimmweste erschien und im Film ein Auto mit Automatik-Schaltung fährt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Formel-1-Pilot Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Lewis Hamilton ist ein erfolgreicher Sportler. Er verfolgt aber auch die politischen Ereignisse und bekennt sich als Fan der deutschen Kanzlerin. Imponiert hat ihm vor …
Formel-1-Pilot Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"

Kommentare