Kronprinz Felipe und Letizia haben zweite Tochter

Spanien: - Madrid - Der spanische Thronfolger Felipe und Prinzessin Letizia haben eine zweite Tochter bekommen. Die 34-jährige Letizia brachte am Sonntag in einer Madrider Klinik ein Mädchen zur Welt.

Wie der glückliche Vater auf einer Pressekonferenz mitteilte, wird die Kleine den Namen Sofía erhalten und damit nach ihrer Großmutter, der spanischen Königin, benannt. "Die Mutter und die Tochter sind bei bester Gesundheit", sagte der 39-jährige Kronprinz.

Das Mädchen nimmt den dritten Rang in der spanischen Thronfolge ein, hinter dem Vater Felipe und der am 31. Oktober 2005 geborenen Schwester Leonor. Es ist das achte Enkelkind von König Juan Carlos und Königin Sofía. Das Königshaus hatte bereits im November 2006 bekannt gegeben, dass das zweite Kind des Kronprinzenpaars ebenfalls ein Mädchen sein werde. Das Neugeborene erhält den Titel einer Infantin und muss nach dem Protokoll mit "Königliche Hoheit" angeredet werden.

Das Mädchen kam ebenso wie seine Schwester per Kaiserschnitt zur Welt. Es wog 3,3 Kilogramm und maß 50 Zentimeter, gab der zuständige Arzt Luis Ignacio Recasens bekannt. Der Thronfolger, der bei der Geburt dabei war, ließ offen, ob er und Letizia noch weitere Kinder bekommen wollen. Letizia hatte am Mittag Wehen verspürt. Sie wurde in Begleitung des Kronprinzen in die Klinik gebracht, in der sie bereits ihre erste Tochter zur Welt gebracht hatte.

Gut vier Stunden später gab das Königshaus den akkreditierten Journalisten per SMS die Geburt bekannt. Der Palast hatte vor fünf Monaten zum ersten Mal in der Geschichte der spanischen Monarchie das Geschlecht eines künftigen Mitglieds der königlichen Familie vor der Geburt bekannt gegeben. Die Geburt eines Mädchens erspart Spanien eine neue Debatte über die Regelung der Thronfolge.

Nach bislang geltendem Recht haben in der Thronfolge männliche Nachkommen Vorrang vor weiblichen. Die politischen Parteien sind sich einig, dass diese Regelung veraltet ist. Sie konnten sich bislang aber nicht darauf verständigen, die zu einer Änderung erforderliche Reform der Verfassung in die Wege zu leiten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare