Kronprinz Frederik und Mary Donaldson verlobt - 20 000 gratulierten

- Kopenhagen - Dänemark Kronprinz Frederik und seine australische Freundin May Donaldson haben sich am Mittwoch in Kopenhagen offiziell verlobt und ihre Hochzeit für den 14. Mai nächsten Jahres angekündigt. Gut 20 000 Dänen gratulierten vor Schloss Amalienborg mit gemeinsamen "Hurra-Rufen", als sich der 35- jährige Thronfolger und die vier Jahre jüngere Juristin auf dem Balkon der Königsresidenz zum ersten Mal überhaupt gemeinsam bei einem offiziellen Anlass zeigten.

 <P>Kurz zuvor hatten Königin Margrethe II. und die Regierung die von der Verfassung vorgeschriebene Zustimmung zur Verlobung gegeben. Der lange Zeit als "ehescheu" geltende Kronprinz und die Professorentochter aus bürgerlicher Familie hatten sich bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney kennen gelernt.</P><P>Zehntausende winkten mit dänischen und australischen Fähnchen, als sich die künftige Prinzessin Mary Donaldson klassisch-elegant in Beige gekleidet vier Mal mit dem Kronprinzen auf dem Balkon zeigte. Der von Zuschauern stürmisch geforderte Verlobungskuss allerdings blieb aus. Frederik gab Donaldson dann einen etwas schüchtern wirkenden Handkuss von der Seite, während seine zukünftige Frau beim royalen Winken noch leicht beklemmt wirkte. Flankiert wurde das Paar von Donaldsons Vater und dessen zweiter Ehefrau, sowie Margrethe mit ihrem Ehemann Prinz Henrik.</P><P>Als weiterer Höhepunkt des Verlobungstages stand am Nachmittag eine gemeinsame Pressekonferenz von Frederik und Mary Donaldson auf dem Programm. Hier sollte die seit einiger Zeit in Kopenhagen lebende Australierin nicht zuletzt unter Beweis stellen, wie gut sie Dänisch gelernt hat.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Ihre große Zeit liegt rund 30 Jahre zurück. Da war Melanie Griffith ein echter Hollywood-Star. Schlagzeilen machte auch ihr Privatleben. An der Seite von Richard Lugner …
Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Nach dem Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sind weiterhin viele Fragen offen. Inzwischen hat sich auch Scotland Yard geäußert.
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Matt Damon entschuldigt sich für #MeToo-Äußerungen
Er möchte Teil der Lösung und nicht Teil des Problems sein. Matt Damon macht einen Rückzieher.
Matt Damon entschuldigt sich für #MeToo-Äußerungen
Lechtenbrink: Hamburg ist mehr als Elbphilharmonie
Er mag die "Eventisierung" in seiner Heimatstadt nicht: Volker Lechtenbrinck plädiert für die Hamburger Vielfalt.
Lechtenbrink: Hamburg ist mehr als Elbphilharmonie

Kommentare