+
Verkauft seine Ferienvilla in Afrika. Kronprinz Willem-Alexander der Niederlande.

Kronprinz Willem-Alexander trennt sich von Mosambik-Villa

Amsterdam - Kronprinz Willem-Alexander der Niederlande verkauft seine Villa in Mosambik. Die heftige Kritik seiner Landsleute habe ihn zu diesem Schritt bewogen.

Aus für einen Afrika-Traum: Der niederländische Thronfolger Willem-Alexander (42) gibt sein Projekt einer Luxus- Ferienvilla in Mosambik nach heftiger Kritik in der Bevölkerung auf. Die Villa werde verkauft, sobald der Bau fertiggestellt ist, teilte der Kronprinz am Freitag dem niederländischen Ministerpräsidenten Jan-Peter Balkenende mit.

Der Sohn von Königin Beatrix kritisierte in seinem Brief zugleich die anhaltenden Debatten über seine Traumvilla. Sie hätten “enorm viel Zeit und Energie gekostet, die gerade in diesen Zeiten der Krise für andere Aufgagen dringend gebraucht werden“. Willem-Alexander und seine Frau, Prinzessin Máxima, wollten in dem Haus auf der Halbinsel Manchangula zusammen mit ihren drei Töchtern regelmäßig Urlaub machen. Zudem hatten sie erklärt, der örtlichen Bevölkerung helfen zu wollen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare