1. Startseite
  2. Boulevard

Kronprinzessin Amalia heimlich verlobt? Jetzt spricht die Regierung

Erstellt:

Von: Eva-Maria Moosmüller

Kommentare

Kronprinzessin Amalia schaut zur Seite und lächelt verschmitzt (Symbolbild).
Kronprinzessin Amalias Privatleben weckt reges Interesse bei den Niederländern (Symbolbild). © PPE/Imago

Das Privatleben von Kronprinzessin Amalia weckt mehr und mehr das Interesse der Öffentlichkeit. Unlängst wurde sogar über eine heimliche Verlobung spekuliert.

Den Haag – Seit sie im vergangenen Dezember volljährig geworden ist, rückt Kronprinzessin Amalia immer deutlicher in den Mittelpunkt am niederländischen Königshof. Die Tochter von Willem-Alexander (54) und Máxima (50) wird stärker auf ihre Rolle als zukünftige Königin vorbereitet, ihre Privatangelegenheiten behält sie bisher dennoch so gut es geht unter Verschluss. Reges Interesse am Alltag und vor allem am Beziehungsleben der Thronfolgerin besteht natürlich trotzdem.
24royal.de* verrät hier, wie die niederländische Regierung auf die Verlobungsgerüchte um Amalia reagierte.

Im vergangenen Winter wurde Amalia laut der niederländischen Presse erstmals mit einem jungen Mann in der Öffentlichkeit gesichtet. In New York City sollen die beiden vertraut und verliebt gewirkt haben, hatten damals Augenzeugen berichtet. Nur wenig später machten Meldungen die Runde, die Kronprinzessin sei bereits seit Monaten in festen Händen und habe ihr Herz an einen deutschen Millionärssohn verschenkt. Der Palast hüllte sich zu allen Spekulationen dieser Art jedoch stets in eisernes Schweigen. Amalias Aussage in ihrer Biografie, sie stehe auf deutsche Jungs, ließ die Gerüchte allerdings noch einmal in einem ganz anderen Licht erscheinen. Anfang des Jahres sollen Amalia und ihr Freund dann gemeinsam zum Skiurlaub aufgebrochen sein. Genau zu dieser Zeit kursierten Berichte, die Tochter von König Willem-Alexander und Königin Máxima hätte sich verlobt! Auch wenn der Wahrheitsgehalt dieser Schlagzeile sofort angezweifelt wurde, äußerte sich nun sogar die niederländische Regierung zu den Behauptungen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare