1. Startseite
  2. Boulevard

Kronprinzessin Mette-Marit: Heimlicher Besuch in München – was steckt dahinter?

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen lächelt und fasst sich mit der Hand in die Haare (Symbolbild).
Kronprinzessin Mette-Marit lässt es sich in München gut gehen (Symbolbild). © Imago

Bayerns Landeshauptstadt kann sich über hohen Besuch freuen: Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen wurde in München gesichtet!

München – Millionen Touristen strömen jedes Jahr nach München, auch Mette-Marit von Norwegen (48) hat die Stadt an der Isar offenbar ins Herz geschlossen. Die Kronprinzessin hat einen heimlichen Trip nach Deutschland unternommen.

Wie die Bild berichtet, nutzte Kronprinzessin Mette-Marit das gute Wetter der letzten Tage für einen Ausflug in den idyllisch gelegenen Hofgarten im Zentrum von München. Gemeinsam mit zwei Bekannten nahm sie im Außenbereich der beliebten „Schumann‘s Bar“ Platz, wo sich die drei ganz entspannt unterhielten und etwas tranken. Auch der Inhaber Charles Schumann (79) setzte sich laut dem Bericht kurz dazu.
Was Kronprinzessin Mette-Marits Gesprächspartner über ihren Besuch in München verriet, weiß 24royal.de*.

Auf Bildern, die der Zeitschrift vorliegen, ist die Ehefrau von Kronprinz Haakon (48) im legeren Alltagslook zu sehen. Nach dem gemütlichen Plausch fuhr sie mit dem Fahrrad davon. Der Palast hatte Mette-Marits überraschenden Deutschland-Besuch nicht angekündigt, denn die zukünftige Regentin war nicht in königlicher Mission unterwegs. Hinter ihrer Reise steckte vielmehr ein Freundschaftsbesuch. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare