1. Startseite
  2. Boulevard

Kronprinzessin Victoria: Große Zweifel an schwedischer „The Crown“-Serie

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Kronprinzessin Victoria von Schweden blickt skeptisch zur Seite.
Kronprinzessin Victoria scheint kein Fan von Serien zu sein, die auf wahren Begebenheit ruhen. © Jessica Gow/Imago

Begeisterung klingt anders: Kronprinzessin Victoria kann sich nur schwer mit der geplanten schwedischen Version von „The Crown“ anfreunden.

Stockholm – Beeindruckende Zuschauerzahlen, unzählige Auszeichnungen und Fans auf der ganzen Welt: Nur wenige Serien können dem britischen Netflix-Projekt „The Crown“, das sich mit der turbulenten Regentschaft und dem Leben von Queen Elizabeth II. (95) befasst, das Wasser reichen. Der Erfolg der Serie ruft auch Nachahmer auf den Plan.

Der schwedische TV-Sender TV4 und dessen Streamingdienst C More möchten in die Fußstapfen von Netflix treten und arbeiten deshalb bereits fleißig an ihrer ganz eigenen Version von „The Crown“. Im Mittelpunkt der geplanten Serie, die mehrere Staffeln umfassen soll, steht natürlich nicht die britische Monarchin, sondern König Carl XVI. Gustaf (75) und sein Werdegang vom Thronfolger zum Regenten.
Wann die schwedische „The Crown“-Serie ausgestrahlt werden soll, weiß 24royal.de*.

Erste Berichte zu dem schwedischen Ableger von „The Crown“ machten bereits Anfang letzten Jahres die Runde, damals betonte Pressesprecherin Margareta Throgren, dass die Königsfamilie auf eine wahrheitsgetreue Schilderung der Ereignisse hoffe. Kronprinzessin Victoria steht dem royalen TV-Projekt noch immer skeptisch gegenüber, wie ein aktuelles Interview mit der Zeitschrift „Svenska Dagbladet“ beweist. Angesprochen auf die Dramaserie brachte die Thronfolgerin ihre Zweifel zum Ausdruck: „Für denjenigen, der porträtiert wird, wird es sich immer seltsam anfühlen. Wie kann das möglichst richtig werden? Es ist schwierig, damit umzugehen, besonders, wenn die Personen leben.“*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare