Küblböck will Sozialpädagoge werden

- Hamburg - "Superstar" Daniel Küblböck, der im Februar ohne Führerschein mit einem Gurkentransporter kollidierte, zeigt keine Reue. "Ich bereue es jetzt nicht", sagte der 18-Jährige am Donnerstagabend in Johannes B. Kerners ZDF-Talkshow.

<P>"Ich bin erstens kein Heiliger und das kann man nicht verlangen. Ich habe auch meine Fehler. Jetzt habe ich den Mist gebaut und muss das ausbaden." Eine Klage des Lastwagenfahrers werde es nicht geben, sagte Küblböck.</P><P>Küblböck blieb nach dem Unfall rund zwei Wochen im Krankenhaus. Im Showgeschäft wird der junge Mann aus Eggenfelden (Bayern) nicht auf Dauer bleiben. Er will Sozialpädagoge werden. "Weil ich finde, deutsche Kinderämter sind grau und nicht bunt. Ich finde, dass sich das einfach ändern muss. Die Jugendlichen und Kinder sollen mehr haben als nur das Normale."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär
Weniger ist mehr: Drei Richtige können manchmal schon den Millionär machen.
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär

Kommentare