Erdogan rüffelt Gabriel: "Beachten Sie Ihre Grenzen!"

Erdogan rüffelt Gabriel: "Beachten Sie Ihre Grenzen!"
+
Kyle Chandler mag es dramatisch. Foto: Paul Buck

Kyle Chandler dreht Familiendrama

Los Angeles - US-Schauspieler Kyle Chandler (49, "Super 8", "The Wolf of Wall Street") soll in dem Familiendrama "Manchester-by-the-Sea" eine größere Rolle übernehmen.

Casey Affleck (39, "Interstellar", "Auge um Auge") spielt einen Handwerker in Boston, der nach dem Tod seines älteren Bruders (Chandler) in seine Geburtsstadt zurückkehren muss. Dort wird er mit den 16-jährigen Sohn des Verstorbenen und mit einer alten  Familientragödie konfrontiert. Der ältere Bruder soll in vielen Flashbacks erscheinen. Kenneth Lonergan ("You Can Count On Me") schrieb das Skript und führt Regie. Matt Damon ist als Produzent an Bord. Laut "Hollywood Reporter" soll ab April an der US-Ostküste gedreht werden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Bundesliga-Auftakt: Fast acht Millionen sehen Bayern-Sieg
Die Bayern siegen im Auftaktspiel der neuen Bundesligasaison, das ZDF punktet mit der Live-Übertragung. Auf großes Zuschauerinteresse stoßen aber auch Berichte über den …
Bundesliga-Auftakt: Fast acht Millionen sehen Bayern-Sieg

Kommentare