+
Kylie Jenner ließ ihre Hündin nicht allein, als die Wehen einsetzten. 

Nachwuchs

Deshalb hat Kylie Jenner die American Music Awards verpasst

Los Angeles - Das US-Model hat klare Prioritäten gesetzt. Statt am Sonntagabend über den roten Teppich zu laufen hat sie sich zu Hause als Geburtshelferin betätigt.

Für das US-Model Kylie Jenner (19) gibt es Wichtigeres, als über den roten Teppich bei den American Music Awards (AMA) zu laufen. "Ich hatte vor, zu den AMAs zu gehen, aber Bambi hat Wehen bekommen. Also kümmere ich mich hier um Hundewelpen", twitterte Jenner am Sonntagabend.

Zur selben Zeit fand in Los Angeles die Verleihung der American Music Awards (AMA) statt. Vater der neugeborenen Welpen ist Jenners zweiter Hund Norman. 

Die Halbschwester von Reality-Star Kim Kardashian (36) wurde im Netz öfter dafür kritisiert, dass ihre Hunde viel zu dünn seien. Im vorigen Dezember bekam sie nach Tierquälerei-Vorwürfen Besuch von der Tierschutzbehörde in Los Angeles, die allerdings keine Verletzungen der Sorgfalt feststellen konnte. 

dpa

Tweet von Jenner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
München - Die Buchautorin und Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot. Sie erlag am Donnerstag im Alter von 67 Jahren in München einem Krebsleiden.
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
London - Aufregende Tage für Naomie Harris: In London hat sie von der Queen den Ritterorden verliehen bekommen, am Sonntag hat Schauspielerin in Los Angeles Chancen auf …
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
George Clooney will sich überraschen lassen
Paris - George Clooney und seine Frau Amal erwarten Zwillinge. Im Interview mit einem französischen Magazin räumt der Hollywood-Star jetzt mit Gerüchten über das …
George Clooney will sich überraschen lassen
Mailänder Modewoche mit Eleganz und Religion
Die Designer nutzen die Mailänder Modewoche, um gesellschaftlich ein Zeichen zu setzen. Während Max Mara ein Model mit Kopftuch auf den Laufsteg schickt, spielt Fausto …
Mailänder Modewoche mit Eleganz und Religion

Kommentare