Kylie Minogue empört

Affäre: - London - Die australische Sängerin Kylie Miongue (38) hat Berichte über eine angebliche Affäre mit Filmproduzent Alexander Dahm empört zurückgewiesen. "Ich würde es völlig unmoralisch finden, mit einem verheirateten Mann zu gehen", sagte sie nach Angaben der britischen Zeitung "The Sun". Entsprechende Berichte nannte Minogue "beleidigend".

Die Sängerin, die mit Hits wie "I Should Be So Lucky" und "I Believe In You" die Charts stürmte, war kürzlich in Santiago (Chile) in Begleitung des 39 Jahre alten Dahm fotografiert worden. Dessen Ehefrau ist im achten Monat schwanger. Dahm nannte Gerüchte über eine romantische Beziehung zu Minogue "Unsinn".

Ein Sprecher der Sängerin erklärte, der Filmproduzent sei für Minogue nichts anderes als ein Freund. Dass sie ihn während eines Kurzurlaubs in Santiago getroffen habe, ändere daran nichts. Minogue hatte sich im Februar nach fünf Jahren von dem französischen Schauspieler Olivier Martinez getrennt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lady Diana und Prinz Charles: Die große Liebeslüge
Die Märchenhochzeit zwischen Diana und Prinz Charles verfolgten Millionen Menschen in der ganzen Welt. Ebenso den erbitterten Rosenkrieg, als es zur Scheidung kam. Was …
Lady Diana und Prinz Charles: Die große Liebeslüge
Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Rebellen der Straße: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
In einem Interview hat Sängerin Kerstin Ott Details über ihre Hochzeit mit ihrer Freundin Karolina Köppen verraten. „Ein rauschendes Fest“, doch etwas fehlte.
Kerstin Ott nach Hochzeit mit ihrer Karolina: Eine Sache ist noch ungewiss
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium
In den Niederlanden ist Radfahren schon lange hip. Dies gilt auch fürs Königshaus.
Prinzessin Alexia radelt zum Gymnasium

Kommentare