Kylie Minogue erhält Verdienstorden der Queen

London - Die Popsängerin Kylie Minogue (40) ist mit einem hohen Verdienstorden der britischen Königin Elizabeth II. geehrt worden.

Die gebürtige Australierin holte sich die Auszeichnung Offizier des Britischen Imperiums (OBE) am Donnerstag in einem cremefarbenen Sternen-Kleid und goldenen High Heels im Buckingham Palast in London ab. Es habe sie "vollkommen umgehauen", dass ihr diese Ehre zuteil wird, sagte sie. Die Musikerin, die 2005 an Brustkrebs litt, wurde für ihre Verdienste an der Musik geehrt. Den Orden übergab ihr Prinz Charles (59). "Ich fühle mich demütig und stolz zugleich, dass ich für einen Job gewürdigt werde, den ich so liebe", sagte Minogue.

Minogue, die einen großen Teil ihrer Zeit in Großbritannien lebt, hatte die Musikszene in den 80er Jahren mit "I Should Be So Lucky" erobert und später unter anderem mit "Can't Get You Out Of My Head" wieder einen Riesenhit gelandet. Seitdem hat sie weltweit rund 60 Millionen Platten verkauft.

Der OBE wurde zuvor unter anderem an Fußballstar David Beckham, Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling und Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing verliehen. Zu den wenigen konkreten Vorteilen des Ordens gehört, dass die Ausgezeichneten in der Londoner St. Paul's-Kathedrale heiraten oder dort ihre Kinder taufen lassen können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bollywood-Schauspielerin (17) im Flugzeug belästigt
Die 17-jährige Bollywood-Schauspielerin Zaira Wasim ist ihrer Aussage zufolge während eines Fluges von einem hinter hier sitzenden Passagier sexuell belästigt worden.
Bollywood-Schauspielerin (17) im Flugzeug belästigt
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ed Sheeran mag Weihnachtstraditionen wie den geschmückten Baum. Er erinnert sogar daran, dass die Briten diese von einem Prinzen aus Deutschland übernommen haben. Für …
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Das sogenannte Thomas-Feuer ist mittlerweile der fünftgrößte Flächenbrand in der neueren Geschichte Kaliforniens. Es bedroht auch die Anwesen der Reichen und Schönen. …
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
In Branchen mit strengem Dresscode ist auch das Hochkrempeln der Ärmel kein gutes Zeichen. Denn hier geht es darum, möglichst wenig Körperteile zu zeigen.
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln

Kommentare