+
Auch Rampenlicht-Profi Kylie Minogue wird mal nervös.

Nervös im Rampenlicht

Kylie Minogue fühlte sich "wie ein Kaninchen"

London - Kylie Minogue hat fast 30 Jahre Bühnenerfahrung. Doch auch die Pop-Königin ist mal nervös: In der Show "The Voice" habe sie sich gefühlt "wie ein Kaninchen im Scheinwerferlicht".

Sängerin Kylie Minogue (45) war trotz jahrzehntelanger Bühnenerfahrung bei ihrem neuesten Job nach eigenen Worten ziemlich nervös: In der britischen Ausgabe der TV-Show „The Voice“ tritt sie als Coach auf. „Ich war wie versteinert. Ich war absolut ein Kaninchen im Scheinwerferlicht“, sagte die Australierin laut britischen Medien. Damit spielte sie auf den Zwang zur Entscheidung während der Auftritte an: Der Kandidat singt und die Coaches müssen einen roten Knopf drücken, falls sie ihn in ihrem Team haben wollen. Neben Minogue gibt es drei weitere prominente Coaches: Die Musiker Tom Jones, Will.i.am und Kaiser-Chiefs-Sänger Ricky Wilson.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare