+
Kylie Minogue soll die Brit Awards präsentieren.

Kylie Minogue präsentiert Brit Awards

London - Kylie Minogue (40) wird die diesjährigen Brit Awards als Gastgeberin präsentieren. Wie die "Daily Mail" in ihrer Onlineausgabe berichtet, wird die Popsängerin dabei von James Corden und Matthew Horne, dem Autor und dem Hauptdarsteller der BBC-Sitcom "Gavin and Stacey", unterstützt.

Bei der Verleihung am 18. Februar in London werden U2, die Pet Shop Boys, Duffy, Kings of Leon und Girls Aloud live auftreten. Die Nominierungen sollen in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden. Die Preise in den Kategorien "beste britische Single", "bester Live Act" und "bester Newcomer" werden durch das Publikum ermittelt. Die Sieger der verbleibenden acht Kategorien ermittelt die Brits Academy, ein Forum aus rund tausend Kritikern und Musik-Insidern.

Die Brit Awards sind die wichtigsten britischen Musikpreise, und werden seit 1977 vergeben. Kylie Minogue war im vergangenen Jahr bei den Brit Awards als "beste internationale Solokünstlerin" ausgezeichnet worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Faisal Kawusi ist seit Freitagabend nicht mehr bei "Let's Dance" dabei. Nun wird es langsam spannend. Es sind nur noch vier Paare im Wettbewerb. Und die sind nicht von …
Aus für Faisal Kawusi bei "Let's Dance"
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Prinz William ist seit 2015 als Rettungsflieger im Einsatz, nun ereignete sich eine Tragödie: Ein Junge ertrank, obwohl der 34-Jährige und seine Kollegen rasch vor Ort …
Tragödie bei Rettungseinsatz: Prinz William kann Jungen nicht retten
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Was für ein Glückspilz! Ein Spieler aus Rheinland-Pfalz hat den Eurojackpot geknackt und kann sich über den höchsten Lotteriegewinn der in dem Bundesland jemals erzielt …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren
Das Ehepaar gab die Trennung in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Stiller und Taylor wollen als sorgende Eltern verbunden bleiben und ihre beiden Kinder weiter …
Ben Stiller und Christine Taylor: Trennung nach 17 Jahren

Kommentare