Kylie Minogue ist sauer auf Madame Tussaud's

- London - Popsängerin Kylie Minogue (34) ist stinksauer auf das Londoner Wachsfigurenkabinett Madame Tussaud's. Einem Bericht des "Mirror" zufolge findest sie es überhaupt nicht witzig, dass sie als Wachsfigur auf allen Vieren dargestellt wird, den knackigen Hintern nach oben gereckt und kaum bekleidet.

<P>Außerdem ist sie so aufgestellt, dass die Besucher um sie herumgehen und die intimste Körperregion genau in Augenschein nehmen können. "Das zeigt, wie man völlig die Kontrolle über sein Image verlieren kann", schäumte Minogue. </P><P>Zwar habe sie mal auf allen Vieren posiert und auch die Kleidung stimme - aber die gehöre zu ganz anderen Posen und nicht zu jener, in der sie nun zu sehen ist. Früher war Minogue weniger zurückhaltend und zeigte gerne, was sie zu bieten hat. Eine Sprecherin von Madame Tussaud's sagte: "Wir wollten mal was Gewagteres machen und dachten, dass Kylie das ganz sicher gut fände." </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare