+
Popstar Kylie Minogue (42) hat mal wieder ihrem Ruf als “Homo-Ikone“ alle Ehre gemacht.

Kylie Minogue singt für Madrids Schwule

Madrid - Popstar Kylie Minogue (42) hat mal wieder ihrem Ruf als “Homo-Ikone“ alle Ehre gemacht. Bei der Schwulen- und Lesbenparade "Gay Pride" stellte sie fünf Lieder ihres neuen Albums “Aphrodite“ vor.

Am Samstagabend trat die Sängerin in Madrid beim diesjährigen Gay Pride (Christopher Street Day) auf. Auf dem Plaza de España stellte die zierliche Australierin, die in England lebt, fünf Lieder ihres neuen Albums “Aphrodite“ vor. Zuvor war sie von der spanischen Regierung für ihren Einsatz für Homo- Rechte ausgezeichnet worden.

So sexy ist Kylie Minogue

So sexy ist Kylie Minogue

Minogue ist seit eineinhalb Jahren mit dem spanischen Model Andrés Velencoso zusammen. Die schwullesbische Parade und Party in Madrid hatte laut Veranstaltern bis zu einer Million Teilnehmer. Sie forderten ein Ende der Diskriminierung von Transsexuellen und feierten zugleich den fünften Jahrestag der Homo- Ehe. Spanien ist eines der wenigen Länder, in denen gleichgeschlechtliche Paare eine vollwertige Ehe schließen können und auch Kinder adoptieren dürfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare