+
Kylie Minogue und Joshua Sasse haben sich verlobt.

Hochzeit mit Joshua Sasse steht bevor

Kylie Minogue verkündet Verlobung per Zeitungsanzeige

London - Kylie Minogue hat sich verlobt. Das Ereignis der besonderen Art gab die Sängerin in einer Zeitung bekannt - durch eine Anzeige.

Ausgerechnet mit einer Anzeige in der britischen Tageszeitung Daily Telegraph hat die australische Popsängerin Kylie Minogue (47) am Samstag ihre Verlobung mit dem britischen Schauspieler Joshua Sasse (28) bekanntgegeben. Die Zeitung wurde laut einem Bericht des Blatts 1927 von Sasses Urgroßvater gekauft, der auch andere Zeitungen besaß. Kennengelernt haben sich die beiden demnach bei Dreharbeiten zur US-Comedyserie „Galavant“, in der Sasse die männliche Hauptrolle spielt und Minogue eine Gastrolle hatte.

Seit September sollen die beiden ein Paar sein. Die Verlobung fand laut Bericht während eines Ski-Urlaubs über Weihnachten statt.

Den Altersunterschied von 19 Jahren hatte die Sängerin im Interview eines australischen Radiosenders erst kürzlich als unwichtig abgetan. „Auch wenn es auf dem Papier nicht richtig aussehen mag, es stimmt einfach. Er ist ein absolut großartiger Typ... Ich bin sehr glücklich.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie
Ein neuer Flitzer für Tom Hanks
Bielsko-Biala - Drei Meter kurz, auch Knirps genannt und bald im Besitz von Tom Hanks - der Mini-Fiat 126p. Bei Dreharbeiten in Polen outete der Schauspieler sich …
Ein neuer Flitzer für Tom Hanks
Japans Kaiser will nicht mehr regieren: Sondergesetz für Abdankung?
Tokio - Er ist alt, und er möchte offenkundig nicht mehr oberster Repräsentant seines Landes sein. Wird Japan seinem Kaiser Akihito eine Abdankung ermöglichen? Und …
Japans Kaiser will nicht mehr regieren: Sondergesetz für Abdankung?

Kommentare