+
Lady Gaga setzt sich für die Rechte Homosexueller ein.

Lady Gaga erklärt ihre Liebe zu Homosexuellen

New York - Lady Gaga habe zwar das Gefühl, zur Künstlerin geboren zu sein, wolle dabei aber nicht im Elfenbeinturm sitzen. Die Popsängerin und Lesben- und Schwulen-Ikone, erklärt ihren Einsatz für die Rechte von Homosexuellen.

“Meine Liebe für meine homosexuellen Fans ist wahre, authentische Liebe. Sie haben mich von Anfang an unterstützt, und ich fühle mich ihnen verbunden und nehme an ihrem Kampf teil“, sagte die gebürtige New Yorkerin dem US-amerikanischen Schwulen- und Lesbenmagazin “The Advocate“. “Ich könnte die ganze Zeit nur im Rolls-Royce herumfahren, mir eine Villa nach der anderen kaufen, Platten machen und in meiner Unterwäsche herumtanzen. Aber das interessiert mich einfach nicht. Ich bin lieber auf Protest-Veranstaltungen mit meinen Fans und versuche etwas zu verändern“, sagte die Musikerin.

Lady Gaga: Sexy und verrucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die elf größten Anfängerfehler im Karneval
In Köln darf man nicht "Helau" rufen, das weiß fast jeder. Dass man unter bestimmten Umständen aber auch nicht "Kamelle" rufen darf, das ist schon weniger bekannt. Und …
Die elf größten Anfängerfehler im Karneval
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
München - Die Buchautorin und Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot. Sie erlag am Donnerstag im Alter von 67 Jahren in München einem Krebsleiden.
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
London - Aufregende Tage für Naomie Harris: In London hat sie von der Queen den Ritterorden verliehen bekommen, am Sonntag hat Schauspielerin in Los Angeles Chancen auf …
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
George Clooney will sich überraschen lassen
Paris - George Clooney und seine Frau Amal erwarten Zwillinge. Im Interview mit einem französischen Magazin räumt der Hollywood-Star jetzt mit Gerüchten über das …
George Clooney will sich überraschen lassen

Kommentare