+
Lady Gaga möchte an Thanksgiving kochen und singen.

24.11.2011: "A very Gaga Thanksgiving"

New York - Lady Gaga möchte an Thanksgiving gleich doppelt Furore machen. Das hat die schrille Sängerin geplant, um für gute Unterhaltung zu sorgen:

Lady Gaga (25) gibt sich häuslich: Die schrille New Yorker Sängerin will beim amerikanischen Erntedankfest im Fernsehen einen traditionellen Truthahn zubereiten. “A Very Gaga Thanksgiving“ solle die 90-minütige Sendung heißen, wie der US-Fernsehsender ABC laut “New York Times“ am Montag bekannt gab.

Lady Gaga: sexy und verrucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

Neben einem Interview mit US-Starreporterin Katie Couric werde Lady Gaga auch acht Songs zum Besten geben, darunter “The Lady Is A Tramp“ im Duett mit Tony Bennett , hieß es. Zusammen mit dem Starkoch Art Smith bereitet Lady Gaga dann einen frittierten Truthahn und Waffeln

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Palina Rojinski postet ein Selfie und versetzt mit einem Detail ihre Fans in helle Aufregung.  Ob sie das wirklich zeigen wollte? 
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.