+
Lady Gaga erobert jetzt auch das Kino.

Spielfilmdebüt der Pop-Sängerin

Lady Gaga erobert die Kinoleinwände

New York - Lady Gaga gehört zu den erfolgreichsten Interpreten der Gegenwart. Doch jetzt will die exzentrische Sängerin auch die Kinoleinwände erobern.

Lady Gaga erobert jetzt auch das Kino: Die exzentrische Pop-Sängerin („Born This Way“) versucht sich in „Machete Kills“ von US-Regisseur Robert Rodriguez (44) erstmals als Filmschauspielerin. „Ja, es ist wahr. Ich gebe mein Schauspieldebüt in dem wunderbaren Machete Kills von Rodriguez. Ich bin so aufgeregt!!! Die Dreharbeiten waren irre“, twitterte der Superstar.

Wer ist freizügiger: Madonna oder die jungen Popstars?

Nackte Haut bei Popstars

Ganz begeisterte von der Debütantin zeigte sich Kult-Regisseur Rodriguez: „Ich habe gerade meine Arbeit mit Lady Gaga an "Machete Kills" beendet. Sie war super. Wahnsinn. Es hat mich echt umgehauen“, twitterte er und veröffentlichte zugleich ein Plakat, auf dem die Sängerin in verführerisch-verruchter Pose zu sehen ist. Neben Lady Gaga (26) werden auch Charlie Sheen (46), Mel Gibson (56), Vanessa Hudgens (23) und Michelle Rodriguez (34) in der Fortsetzung des wüsten Trash-Films „Machete“ (2010) mitwirken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare