+
Alicia Keys und Lady Gaga sammeln Geld für von Aids betroffene Familien und Kinder in Afrika und Indien.

Lady Gaga ist wieder online - Spenden gesammelt

New York - Die Sängerinnen Alicia Keys und Lady Gaga haben ihre digitalen Aktivitäten eingestellt, um Spenden für eine Kinderstiftung zu sammeln. Das hat geklappt und die Fans  erfahren wieder Privates.

Dank der Großzügigkeit ihrer Fans und der Hilfe eines Philanthropen kann das digitale Leben von R&B-Diva Alicia Keys wieder neu beginnen: Seit dem Weltaidstag am vergangenen Mittwoch seien eine Million Spenden für ihre Stiftung Keep a Child Alive (Halte ein Kind am Leben) eingegangen, teilte die Künstlerin am Montag mit. Neben ihr hatten auch andere Stars wie Lady Gaga, Justin Timberlake, Usher, Kim Kardashian und Ryan Seacrest ihre Aktivitäten bei Twitter, Facebook und anderen digitalen Plattformen eingestellt, um das Spendenziel zu erreichen.

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos der Pop-Stars

Nackte Haut bei Popstars

Die Kampagne lief unter dem drastischen Namen “Digital Death“ (“digitaler Tod“). Die Entertainer und ihre Fans sammelten 500.000 Dollar, der Philanthrop Steven Rahr spendete den Rest. Keys' Stiftung will mit dem Geld von HIV und Aids betroffene Familien in Afrika und Indien unterstützen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare