+
Lady Gaga zahl jeden Monat 25.000 Euro Miete für ein Haus in Los Angeles, das sie so gut wie nie benutzt.

Lady Gaga zahlt Miete für leerstehendes Haus

London - Lady Gaga zahl jeden Monat 25.000 Euro Miete für ein Haus in Los Angeles, das sie so gut wie nie benutzt. Doch das Geld gibt sie gerne aus. Der Grund:

Wenn die New Yorker Sängerin Lady Gaga in Los Angeles zu tun hat, möchte sie offenbar nicht in einer Hotel-Suite, sondern in den eigenen vier Wänden wohnen. Daher soll sie sich bereits im Oktober vergangenen Jahres ein Anwesen in Beverly Hills zugelegt haben - allerdings nur zur Miete.

Lady Gaga - sexy und verucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

Wie die “Daily Mail“ im Web meldet, zahlt die 24-Jährige für eine einstöckige Villa mit fünf Schlafzimmern, einem Fitness-Raum und Swimmingpool am Rande einer Bergschlucht 25 000 Dollar (20 000 Euro) monatlich. Ob sich das rentiert, ist zweifelhaft, denn Miss Stefani Germanotta, wie die Künstlerin bürgerlich heißt, soll bisher nur selten in ihrer Los- Angeles-Bleibe übernachtet haben. In ihrer Nachbarschaft leben unter anderem Nicole Kidman und Keith Urban, Jessica Simpson und Penélope Cruz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne

Kommentare