Lagerfeld stäubt täglich Haare mit Puder ein

Frankfurt/Main - Modedesigner Karl Lagerfeld wollte nach eigenen Worten schon immer weiße Haare haben, weil er diese an seiner Mutter bewunderte.

Er erzählte in einem Interview der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, er habe ein Foto seiner Mutter auf einem Maskenball gesehen. “Das fand ich so toll, dass ich immer weiße Haare haben wollte.“ Seine Mutter habe Haare “wie Rabenflügel“ gehabt, und am Ende seien sie richtig weiß geworden.

“Meine Haare hingegen sahen aus wie alter Kuhschwanz.“ Noch immer wächst der Ansatz dunkel nach “und sieht fies aus“, meinte Lagerfeld. Deshalb stäubt er die Haare jeden Morgen mit weißem Puder ein, wie er erklärte.

dapd

Sie haben die Haare föhn!

Sie haben die Haare föhn!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"
Verwirrung um "Game of Thrones"-Autor: George R.R. Martin hat klargestellt, dass er die Erfolgsserie schaut, deren Buchvorlage er geschrieben hat.
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"
Hemsworth und Robbie sind für die "Ehe für alle"
Ehe für alle in Australien: Die Schauspieler Chris Hemsworth und Margot Robbie sprechen sich dafür aus.
Hemsworth und Robbie sind für die "Ehe für alle"
Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter
Jahrelang haben sie das Thema eigentlich nie angesprochen. Doch heuer, zum 20. Todestag von Diana haben die Prinzen William und Harry offen wie nie über ihre Mutter und …
Wie Diana die Prinzen prägte - das sagen William und Harry über ihre Mutter
Schock und Entsetzen: Sarg von Michael Jackson leer
Schock fuer die Fans von Michael Jackson. Der Sarg im Mausoleum, in der der King of Pop beigesetzt wurde, ist leer.
Schock und Entsetzen: Sarg von Michael Jackson leer

Kommentare