+
Die Ohren sind frei: Der chinesische Pianist Lang Lang mal ohne Handy. Foto: Britta Pedersen

Lang Lang nur kurz ohne Smartphone glücklich

Berlin - Der chinesische Star-Pianist Lang Lang gibt zu, Smartphone-abhängig zu sein. "Wenn ich übe, nutze ich mein Telefon oft mehrere Stunden nicht, weil ich extrem konzentriert sein muss. Aber eine Woche ohne Telefon wäre hart", sagte der Musiker dem Magazin "GQ".

"Ich, nein, wir alle sind ja regelrecht abhängig von diesen Geräten." Morgens gehe sein erster Griff zum Handy. "Ich checke als Erstes, was über Nacht passiert ist. Vor allem Sport interessiert mich."

Bei den "GQ Männern des Jahres" wurde Lang Lang am Donnerstagabend in Berlin in der Kategorie "Social Media" ausgezeichnet, weil er sehr aktiv bei Diensten wie Weibo oder Facebook ist. Zu Beginn, vor etwa sechs Jahren, sei er mit den sozialen Medien unsicher gewesen, sagte der Pianist. Zum "Zwitscher"-Dienst Twitter sagte er: "Anfangs habe ich es nicht verstanden. Ganz ehrlich: Ich dachte, das sei etwas für Vögel."

GQ Männer des Jahres 2015

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Ihre große Zeit liegt rund 30 Jahre zurück. Da war Melanie Griffith ein echter Hollywood-Star. Schlagzeilen machte auch ihr Privatleben. An der Seite von Richard Lugner …
Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Nach dem Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sind weiterhin viele Fragen offen. Inzwischen hat sich auch Scotland Yard geäußert.
Cranberries-Sängerin: So schätzt Scotland Yard ihren Tod ein
Matt Damon entschuldigt sich für #MeToo-Äußerungen
Er möchte Teil der Lösung und nicht Teil des Problems sein. Matt Damon macht einen Rückzieher.
Matt Damon entschuldigt sich für #MeToo-Äußerungen
Lechtenbrink: Hamburg ist mehr als Elbphilharmonie
Er mag die "Eventisierung" in seiner Heimatstadt nicht: Volker Lechtenbrinck plädiert für die Hamburger Vielfalt.
Lechtenbrink: Hamburg ist mehr als Elbphilharmonie

Kommentare