Laptop weg: Musiker bietet 1 Mio Dollar Finderlohn

Köln - Es müssen sehr wichtige Informationen und Dokumente auf dem Laptop sein, der dem US-Musiker Ryan Leslie in Köln gestohlen wurde. Warum sonst sollte er eine Million Dollar Finderlohn bieten?

In der Nacht des 23. Oktober wurde dem US-Musiker Ryan Leslie der Laptop geklaut. Die schwarze Tasche sei ihm vor dem Kölner Club "Loom" am Hohenzollernring gestohlen worden, schreibt www.express.de.

Offiziell heißt es, auf Leslies Laptop seien unveröffentlichte Bilder und persönliche Fotos. Ist das schon alles? Eine Million Dollar Finderlohn sind ziemlich viel für ein paar Schnappschüsse...

Der Musiker arbeite in den USA mit durchaus namhaften Stars zusammen, schreibt der Express, dazu zählten Britney Spears, P.Diddy und Beyoncé. Wir dürfen gespannt sein, welche Enthüllungen es in den nächsten Tagen über diese Stars geben wird...

ja

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare