+
Larissa Marolt hat sich im Tanztraining an der Rippe verletzt. Kein Wunder, bei solchen Figuren ...

Unfall beim Tanztraining

"Let's dance": Larissa Marolt im Krankenhaus

  • schließen

Köln - Larissa Marolt trainiert derzeit für die RTL-Show "Let's dance", hat sich dabei aber an der Rippe verletzt. Trotz eines Besuchs im Krankenhaus ist ihr Einsatz in der nächsten Show wohl nicht in Gefahr.

Wie gut für Larissa Marolt, dass am Karfreitag die RTL-Show "Let's dance" nicht ausgestrahlt wurde. Denn: Das österreichische IT-Girl zog sich beim Tanztraining eine Rippenverletzung zu und musste im Krankenhaus behandelt werden.

"Larissa geht es schon wieder besser. Sie hat sich bei einem Trainingsunfall bei 'Let’s Dance' verletzt", sagte ihr Vater Heinz-Anton Marolt der österreichischen Zeitung "Krone".

"Let's dance": Bilder aus dem Trainingslager

"Let's dance": Bilder aus dem Trainingslager

Das Missgeschick geschah, als Larissa im Training eine Hebefigur mit ihrem Partner Massimo Sinato einzuüben versuchte. Da die Schmerzen offenbar nicht so groß waren, suchte Marolt erst ein Krankenhaus auf, nachdem sie aus Köln in ihre österreichische Heimat gereist war, wo sie auch Ostern verbringen wird. "Die Ärzte in Tirol konnten eine Fraktur ausschließen, allerdings eine ordentliche Rippenprellung feststellen", sagte ihr Vater.

Trotz ihrer Verletzung hatte die 21-Jährige für ihre Fans noch einen Tipp parat: „Lasst euch alle in Tirol ins Krankenhaus einweisen, Ärzte sind sehr sympathisch, kompetent und für alle Boys: die Krankenschwestern sind hot", postete sie am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite. Dazu stellte sie ein Bild von einer Notaufnahme.

Am Freitag ging es ihr offenbar schon besser und sie postete ein Foto von einem Spaziergang in Tirol.

Die nächste Ausgabe der Show "Let's dance" findet am kommenden Freitag statt. Aller Voraussicht nach dann auch wieder mit Larissa Marolt auf dem Tanzparkett.

"Let's Dance" 2014: Das sind die Kandidaten

"Let's Dance" 2014: Das sind die Kandidaten

wi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare