Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte

Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte
+
Larry King möchte nach seinem Tod eingefroren und wiederbelebt werden. 

Larry King möchte eingefroren werden

New York  - Larry King glaubt nicht an ein Leben nach dem Tod. In einem Interview erklärte der 78-Jährige kürzlich, warum er nach seinem Ableben eingefroren werden will.

Der frühere Talkshow-König Larry King (78) glaubt nicht an ein Leben nach dem Tod. Dafür hat er aber genaue Vorstellungen von seinem Ableben. „Oh, ich habe Angst vor dem Tod. Meine größte Angst ist der Tod, weil ich nicht denke, dass ich irgendwo hingehe (...)

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

Ich will mich einfrieren lassen, weil ich hoffe, dass sie herausfinden werden, woran ich gestorben bin und mich wiederbeleben werden“, sagte King in einem CNN-Special, das am Sonntagabend (Ortszeit) ausgestrahlt wurde. Seine Frau Shawn (52) dagegen glaube daran, dass sie auch nach dem Tod weiter existiere, fügte King hinzu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare