+
Lars Eidinger: Duschen als Ritual. Foto: Jörg Carstensen

Lars Eidinger duscht seine Theaterrollen weg

Berlin (dpa) - Lars Eidinger hat nach seinen gefeierten Auftritten als Shakespeares "Hamlet" oder "Richard III." oft Schwierigkeiten, sich wieder im realen Leben zurecht zu finden.

"Es ist nicht so einfach, dann wieder auf Alltag umzuschalten", sagte der Schauspieler der Deutschen Presse-Agentur. "Was man auf der Bühne erlebt, das ist eben nicht alltäglich. Das hat etwas Euphorisches und Rauschhaftes." Um nach einer aufreibenden Vorstellung wieder "runter zu kommen", helfe ihm das Duschen im Theater. "Das ist wie ein Ritual", sagte Eidinger.

"Man muss natürlich duschen, weil man schwitzt und dreckig ist. Aber ich dusche dann viel länger als man normalerweise duscht. Das hilft, um runterzukommen." Am 21. Januar feiert Eidinger, der auch als "Tatort"-Serienkiller und mit Kinofilmen wie "Familienfest" ein breites Publikum erobert hat, seinen 40. Geburtstag.

Hamlet

Richard III.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Fotos: Prinzessin Estelle feiert fünften Geburtstag
Stockholm - Am Donnerstag feiert die süße Prinzessin Estelle ihren fünften Geburtstag. Anlässlich dessen veröffentlichte das schwedische Königshaus neue …
Neue Fotos: Prinzessin Estelle feiert fünften Geburtstag
Lady Di und die Kleider einer Selbstbewussten
Der kommende Sommer gehört dem Gedenken an Prinzessin Diana, die vor 20 Jahren starb. Ein Denkmal soll sie bekommen und einen Garten mit Vergissmeinnicht. Den Auftakt …
Lady Di und die Kleider einer Selbstbewussten
Rihanna bekommt Menschlichkeitspreis
Die aus der Karibik stammende R'n'B-Sängerin hat schon viele Auszeichnungen für ihre Musik erhalten, nun wird sie für ihre Charity-Arbeit geehrt: Die US-Universität …
Rihanna bekommt Menschlichkeitspreis
Rihanna bekommt Menschlichkeitspreis verliehen
New York - R'n'B-Sängerin Rihanna wird von der US-Universität Harvard für ihre Charity-Arbeit geehrt. Die 29-Jährige wird als „Humanitarian of the Year“ ausgezeichnet.
Rihanna bekommt Menschlichkeitspreis verliehen

Kommentare